Literatur

Lesung Florian Gantner, “O. M.”

24.11.2018, 20:00 Uhr - 24.11.2018, 22:00 Uhr
Strandgut (Vereinslokal)

Florian Gantner, geboren 1980, lebt in Wien. Mehrere Jahre in verschiedenen Berufen tätig, u.a. ein Jahr als Nachtdienst im Flüchtlingsheim, zwei Jahre als Betreuer von Menschen mit psychischer Erkrankung, Lehrtätigkeit an der University of Jordan (Amman, Jordanien) und der University of Reading (GB).
Zahlreiche literarische Auszeichnungen, u.a.
– Hauptpreis der Floriana – Biennale für Literatur 2018
– Rauriser Förderungspreis 2018
– Theodor-Körner-Preis 2014
– Aufenthaltsstipendien in Berlin und Rom

www.floriangantner.at

Zum Buch 
Der erfolglose Schriftsteller Gregor Reichelt arbeitet seit Jahren an seinem Opus Magnum. Entlang der Biografien großer Autorinnen und Autoren konstruiert er sich eine Genealogie. Angefangen bei Rousseaus vergessenem Bruder François führt sein Stammbaum über Jane Austens Lektor und Gogols Lakai. Auf seiner Recherche im Londoner Dickens-Museum trifft er auf Aleksej, der seine Leidenschaft für Literatur teilt und ihn schließlich vor eine unabsehbare Entscheidung stellt: Wie weit will er für seinen Roman gehen? Eine Literaturgeschichte der besonderen Art, in der Reales und Fiktives gekonnt miteinander verstrickt werden.

www.literaturhaus.at/index.php?id=12195

„Eine von hoher Sprachkunst getragene überaus vergnügliche und faszinierende Reise in die literarische Vergangenheit.“
(Christoph Braendle)

„Es ist ein Buch, das Lust macht, die alten Klassiker (…) wieder zur Hand zu nehmen, so lustvoll wird zitiert, nacherzählt und vor allen über die Stärken und Schwächen der Autoren diskutiert ohne dass Gantner je ins Akademische abzudriften droht. (…) Die Ironie, die sich in dieser Geschichte entwickelt, zeichnet dieses Buch aus und macht es zum O. M. / Opus Magnum“ (Spunk Seipel für Literaturhaus Wien)

Jetzt teilen

Mehr Informationen: https://www.facebook.com/vereinstrandgut/