Literatur

Klaus Bundi / Wiltrud Schreiner: “Das Leben ist ein schreckliches Durcheinander – Auf Spurensuche im Sprachraum von Marlen Haushofers Werk”

29.9.2020, 20:00 Uhr - 29.9.2020, 22:30 Uhr
AKKU Kulturzentrum

Marlen Haushofers Respekt vor der Kreatur ist vielfach verbrieft: Flora und Fauna, im Blick das Werden und Vergehen, das Leben. Der Mensch indes tritt als Störenfried auf, bringt die Dinge durcheinander, nicht selten als Zerstörer.

Markus Bundi, Autor aus der Schweiz, der sich immer zunächst als Leser versteht, hat sich unbelastet des Werks der Haushofer angenommen – und ist der Schriftstellerin sofort verfallen.

Bundi nimmt die Spuren ernst, die Marlen Haushofer selbst gelegt hat, folgt ihr zurück ins neunzehnte Jahrhundert zu Schopenhauer und Nietzsche und trifft dort auch auf Heine, Raabe und Ibsen. Es zeigt sich: Haushofer hat nie einfach drauflosgeschrieben, sich vielmehr gut eingebettet, und blickte zugleich weit über ihre Zeit hinaus. Eine Spurensuche abseits ausgetretener Pfade: erhellend, überraschend, lesens- und hörenswert!

Der Abend wird umrahmt von den Marlen-Haushofer-Märchen, die nun erstmals in Buchform erschienen sind und von Bundi herausgegeben wurden. Wiltrud Schreiner, die in Steyr gebürtige Schauspielerin, liest daraus vor.

Markus Bundi, geboren in Wettingen, aufgewachsen in Nussbaumen bei Baden. Studierte Philosophie, Neue Deutsche Literatur und Linguistik an der Universität Zürich, arbeitete als Sport- und Kulturredaktor und unterrichtet derzeit an der Alten Kantonsschule Aarau. Veröffentlicht seit 2001 literarische Texte, ist Herausgeber der Werkausgabe Klaus Merz (Haymon Verlag) und der REIHE (Wolfbach Verlag).

Wiltrud Schreiner, geboren in Steyr, Schauspielausbildung am Konservatorium der Stadt Wien. Fixe und freie Engagements im Schauspielhaus Graz, Theater Bremen, Nationaltheater Mannheim, Staatstheater Braunschweig, Volkstheater Wien, Kantontheater Zürich und andere mehr. Auftritte in diversen Film- und Fernseh-Formaten, darunter im oö. Landkrimi „Der Tote am Teich“, im Kinofilm „Love Machine“ sowie in den Krimiserien Soko Donau und Soko Kitzbühel.

Tickets: Tel. 0664/73115620

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00