Konzert

Kari Ikonen Solo

5.8.2021, 19:30 Uhr - 5.8.2021, 22:00 Uhr (ics/ical Kalender Download)
Landesmusikschule Bad Goisern

“Jazz on a summer’s day” Nr. 4
Kari Ikonen Solo – “Impressionen, Improvisationen und Kompositionen” (FIN)

Kari Ikonen: piano
Foto: Tanja Ahola

2013 wurde er Finnischer Jazz Musiker des Jahres, er ist renommierter Pianist, Moogist und Komponist, Jahrgang 1973. Unterwegs ist er mit seinem eigenen Trio (mit Kalle Kalima und Joachim Berghäll), und etlichen anderen Bands und Projekten, wie z.B dem Orchestra Nazionale della Luna, Quartet Ajaton und Trio Toffa. Er spielte bereits mit Louis Sclavis, Lee Konitz, Bob Moses, Ingrid Jensen, Magnus Broo, Vincent Courtois und Ron McClure, in 23 europäischen Ländern, Russland, und Asien. Auf über 40 Alben sind seine Kompositionen zu hören, er hat internationale Preise bekommen, und unterrichtet auch an der Jazzabteilung der Sibelius Akademie.

2020 brachte er sein neues, von Kandinsky inspiriertes Solo-Piano-Repertoire »Impressions, Improvisations and Compositions« heraus. Kari Ikonen erklärt dazu: »Wassily Kandinsky, einer meiner Lieblingsmaler, teilte seine Bilder in drei Kategorien ein: Impressionen, Improvisationen und Kompositionen. ›Improvisationen‹ waren spontane Ausdrücke einer inneren Stimmung oder eines Gefühls, direkt aus der Seele des Künstlers. ›Impressionen‹ waren ebenfalls Improvisationen, aber mit äußeren Einflüssen, wie Musik oder der Natur. ›Kompositionen‹ waren ebenfalls Ausdruck innerer Visionen, aber bewusster gestaltet…

Was für eine perfekte Analogie zu meiner Musik! Einige der Stücke in meinem Solo-Repertoire sind Impressionen, inspiriert von einerTonleiter/Maqam, einem Gemälde oder einer Geschichte. Einige Stücke sind ›reine‹ Improvisationen und einige sind geschriebene Kompositionen.«

Eine Reihe ungewöhnlicher Präparate und spezieller Techniken kommen zum Einsatz, allen voran das revolutionäre Maqiano, Ikonens eigene Erfindung, ein völlig einzigartiges, installierbares Gerät, das es ihm erlaubt, die Maqamat (≈Arabische Skalen) und andere Mikro-Intervalle auf dem Flügel zu spielen. Seit 20 Jahren beschäftigt sich Ikonen mit arabischer, nahöstlicher und türkischer Musik, und nun ist er in der Lage, sein melodisches Vokabular über die konventionellen Stimmungen hinaus zu erweitern.

“Impressions, Improvisations and Compositions ist ein Jazzalbum, das vom ersten bis zum letzten Ton zu faszinieren vermag.” –Bayerischer Rundfunk, Bernhard Jugel /Jazzalbum des Monats. (DE)

”…eine so ungewöhnliche Mischung, dass die Fragezeichen beim Hören sich auf Dauer in Ausrufzeichen verwandeln.” -Ralf Dombrowski, JazzThing (DE)

Arena der Landesmusikschule – Bad Goisern
bei Schlechtwetter im Saal

Mehr Informationen: http://www.jazzfreunde.at/jazz/index.php/veranstaltungen/aktuelle-veranstaltungen/11-programm/202-kari-ikonen-solo
Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00