Film & Kino

Heimat 2.0 – eine Filmreportage von Katharina Heigl

25.11.2016, 18:30 Uhr - 25.11.2016, 20:30 Uhr
Pfarrheim Gramastetten

Die in Gramastetten/OÖ aufgewachsene Regisseurin Katharina Heigl hat einige Flüchtlinge aus Syrien über mehrere Monate hinweg mit der Kamera begleitet, um Einblicke in ihre persönliche Geschichte und in die Herausforderungen des Integrationsprozesses zu erhalten. Sie wird ihren Film in Gramastetten nicht nur zeigen sondern auch persönlich für ein Filmgespräch anwesend sein.

Der Film erzählt die Geschichte der „Flüchtlingskrise 2016“ anhand persönlicher Schicksale, eingebettet in den politischen Kontext der turbulenten Zeit zwischen Herbst 2015 und Sommer 2016. Der inzwischen schon so alltäglich und anonym gewordene Begriff „Flüchtlingskrise“ wird durch die beispielhaften und sehr bewegenden Einzelschicksale greifbarer, dreidimensionaler.

Eine Benefizveranstaltung in Kooperation mit der Pfarre Gramastetten.

Freier Eintritt. Spenden werden an die Volkshilfe übergeben, um Deutschkurse, Bustickets oder dringend benötigte Anschaffungen für die AsylwerberInnen in Gramastetten finanzieren zu können.

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00