Beisteiner 1 IMG_5478.jpg Konzert

Gitarrenkonzert mit Johanna Beisteiner

30.4.2016, 19:30 Uhr - 30.4.2016, 19:30 Uhr (ics/ical Kalender Download)
GH Rahofer

Die österreichische Gitarristin Johanna Beisteiner wurde 1976 geboren und erhielt ihren ersten Instrumentalunterricht im Alter von neun Jahren. Bereits als Sechzehnjährige begann sie ihre Ausbildung an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien, wo sie ein Konzertfach- sowie ein Doktoratsstudium absolvierte.

Johanna Beisteiner trat international oftmals als Solistin auf, gab außerdem Konzerte mit den Budapester Symphonikern unter der Leitung von Béla Drahos, den Sotschier Symphonikern dirigiert von Oleg Soldatow, dem Budapester Streichkammerorchester, dem italienischen Hubay-Ensemble sowie der Pianistin Wanda Mazalin, und gastierte bei verschiedenen Festivals, u.a.: Theaterfestival Bravo Jekaterinburg (Russland), Amstettner Kulturwochen (Österreich), 200 Jahre Teatro della Concordia (Italien), Magyar Est (Ungarn). Ihr Repertoire umfasst sowohl klassische als auch zeitgenössische Musik. Sie spielte die Uraufführungen mehrerer Werke der Komponisten Robert Gulya und Eduard Shafransky. In Zusammenarbeit mit dem argentinischen Tangotänzer und Choreographen Rafael Ramirez entstand der Videoclip Der Milonguero und die Muse. Seit 2011 verfasst Johanna Beisteiner auch Eigenkompositionen. Neben ihren zahlreichen Aufnahmen für Gramy Records wirkte sie an Soundtracks zu Kinofilmen mit – Truce (USA 2005), S.O.S. Love! (HU 2006) .Sie spielt eine Konzertgitarre aus der Meisterwerkstätte des Spaniers Paulino Bernabé.

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00