Film & Kino

Film & Gespräch: Die Beste aller Welten

24.1.2018, 18:00 Uhr - 24.1.2018, 20:30 Uhr
Gramaphon

Der Salzburger Regisseur Adrian Goiginger – der selbst anwesend sein wird – erzählt in seinem mehrfach preisgekrönten Debütfilm die wahre Geschichte einer drogenabhängigen Mutter, der abenteuerlichen Welt ihres Kindes und ihrer Liebe zueinander. Eine Kooperation des Kulturvereins KuKuRoots, mit dem Moviemento Linz und der Gemeinde Gramastetten.

Zum Film: Adrian erlebt eine Kindheit im außergewöhnlichen Milieu einer Drogenszene am Rand einer österreichischen Stadt, und mit einer Mutter zwischen Fürsorglichkeit und Drogenrausch. Wenn er groß ist, möchte er Abenteurer werden. Trotz allem ist es für ihn eine behütete Kindheit, die beste aller Welten, bis sich die Außenwelt nicht mehr länger aussperren lässt. Helga weiß, sie muss clean werden, um ihren Sohn nicht für immer zu verlieren. Doch dazu muss sie ihre eigenen Dämonen besiegen…

Regisseur Adrian Goiginger erzählt ungeschönt von seinen Kinderjahren in der unheilen Welt einer Junkiewohnung und von seiner Mutter, die im Chaos ihrer eigenen Sucht den Raum für eine gute Kindheit zu schaffen verstand. Goiginger gelingt eine einzigartige Geschichte über die Liebe, gleichzeitig zeichnet er eine authentische Milieustudie über Menschen, die der Drogensucht verfallen sind.

Der Film DIE BESTE ALLER WELTEN wurde mit dem Prädikat „besonders wertvoll“ ausgezeichnet und von der Jugendmedienkommission für Jugendliche ab der 8. Schulstufe besonders empfohlen. Wir laden daher auch speziell Schulklassen und Jugendliche ab 14 Jahren sowie deren Eltern zum Film und dem anschließenden Gespräch ein.

Jetzt teilen