Literatur

Fake News: Tiere um und in uns

1.3.2019, 20:00 Uhr - 22.11.2019, 21:21 Uhr
Salonschiff Fräulein Florentine

Was um alles in der Welt wären wir ohne die Tiere! Die possierlichen, die lustige Männchen machen, damit wir sie in einen nahen Tod mästen? Oder die weniger lieben, die uns aber nach ihrer Todesmästung so gut munden? Die Viecherl sind so gut zu uns und für uns und in uns! Alleine mit Lobgesängen könnten wir die animalische Lesebühne füllen. Nur leider haben wir halt einen aufklärerischen Anspruch. Es wird sehr viel geschwindelt rund ums liebe Vieh. Oder gleich verschwiegen – wer denkt an die vielen Wesen im Inneren unseres Leibes, die auch leben wollen? Kein Welttierschutztag gedenkt ihrer! Und warum haben wir ein schlechtes Gewissen, wenn wir die Krone stehlen, nicht aber beim Derschlagen von nützlichen Weberknechten? Ist unser Innenminister nur ein Lästling oder doch ein Schädling, und disqualifizieren Insektenvergleiche von Menschen nicht jede Lesebühne selbst wiederum als Volksschädlinge?

Licht in unser Fragengewirr kann nur einer bringen – der höfliche Professor bestialis, der erste Tierkolumnist des Landes, der lustigste Biologe zwischen Hörbranz und Gänserndorf: Peter Iwaniewicz!

Dazu Insektendramen, Hundelyrik und Parasitenprosa von Präsidentin Meindl, Professor Buttinger und Ingenieur Monet. Und Tombola für die weltweit notleidenden Tiere!

Mehr Informationen: http://linzerworte.blogspot.com/