Konzert

Ein Sax ist kein Fux | Werner Zangerle Quartett

10.4.2018, 18:00 Uhr - 21.11.2018, 03:40 Uhr
Alter Schl8hof Wels

Werner Zangerle, Tenor- und Sopransaxophon
Georg Vogel, Tasten
Andreas Waelti, Bass
Valentin Duit, Schlagzeug

Werner Zangerle (er zeichnet beim letztjährigen Festival der Regionen in Marchtrenk für die vielbeachtete musikalische Umsetzung von Götz Burys Performance „Das klingende Haus“ verantwortlich) schreibt für sein Quartett stimmungsvolle Stücke, die zwar einen Rahmen abstecken, aber auch viel Raum lassen. Raum, den er und seine Mitmusiker gekonnt nutzen, um ihn gemeinsam mit Musik zu füllen. So entsteht Musik, die aus dem Vollen schöpft. Starke Melodien stehen neben klangmalerischen Experimenten, der Auflösung der klassischen Songstruktur und der kompositorischen Planung von langen Bögen. Werner Zangerle lebt als freischaffender Musiker und Komponist in Wien. Als Jazzmusiker, Improvisator und Komponist bezieht er Inspiration aus zeitgenössischen und historischen Jazzstilen, freier Improvisation und Neuer Musik.Er wurde in Salzburg geboren, erhielt als Kind Klavierunterricht und begann im Alter von 14 Jahren bei Helmuth Gubi mit dem Saxophonunterricht. 1999 begann er sein Studium an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz, dort studierte er Jazzsaxophone mit den Schwerpunkten Komposition/Arrangement und Neuer Musik. Er studierte unter anderem bei Allan Praskin, Florian Bramböck, Harry Sokal, Doug Hammond, Christoph Cech und Renald Deppe. 2007 schloß er sein Masterstudium mit Auszeichnung ab.

Ohne Scheuklappen und mit offenen Ohren ist er in die verschiedensten musikalischen Projekte (Jazz, Modern Jazz, Free Jazz, freie Improvisation, Neue Musik, Noise und Indie Rock) involviert. Als Bandleader und Co-Leader hat er einige Tonträger veröffentlicht.
Werner Zangerle ist Mitglied vieler Bands und arbeitet mit Autoren wie Bodo Hell und Felix Mitterer und mit MusikerInnen aus ganz Europa.

Jetzt teilen