Literatur

Das Hobby ist uns die liebste Arbeit

28.4.2017, 18:00 Uhr - 26.9.2020, 07:29 Uhr
Salonschiff Fräulein Florentine

Gut: Zwei Drittel unseres Ensembles gehen keiner geregelten Erwerbsarbeit nach, da sind Arbeit und Freizeit mit freiem Auge nicht leicht zu unterscheiden. Die Liebe zum rekreativen Dilettantismus ist dennoch ausgeprägt. Ingenieur Monet bastelt Steckenpferde und stellt auf den Wiesen Ansfeldens historische Schlachten nach. Professor Buttinger baut beruflich Hobbykeller und hat über die Erotik die Liebe zur Philatelie entdeckt. Präsidentin Meindl betreibt Liebhaberei, Madonnenschnitzkunst und geht montags in den VHS-Kurs für Neurochirurgie.
Unser lieber Stargast Janea Olemop kommt vordergründig aus Wien, hintergründig aus dem Norden: „Janea hat Schnauze, kommt aber gar nicht aus Berlin. Janea kann laut und leise, traurig und lustig, Spoken Word und Prosa. Janea hat Feuer, Pfeffer und Texte.“ Ihre Hobbys sind uns unbekannt – dieses Spannungsmoment erhalten wir uns.

Mit Tombola! Da die Präsidentin mitten im Umzug ist, steht denkwürdiges Grauen aus ihrem Privathaushalt zu erwarten.

Mit selbstgemachter Musik von der „Blutgruppe“!

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00