Film & Kino

Augenblicke – Kurzfilme im Kino 2020

23.1.2020, 20:00 Uhr - 23.1.2020, 22:00 Uhr
Programmkino Wels

Kurzfilme sind nach uneinheitlicher Definition nicht länger als 30 Minuten. Je kürzer, desto dichter die Ansprache. Dramaturgie lernt der Filmemacher durch den Kurzfilm. Der Plot ist ansprechend, stimmig, spannend, eben handwerklich-dramaturgisch korrekt gebaut. „Dichtung“ bekommt hier über die „Verdichtung der Story“ eine ganz besondere Bedeutung. (Ver-)dichtung hat immer mit Reduktion von Komplexität, Selektion, Dekonstruktion, Konstruktion und Inszenierung neuer Sinnhorizonte zu tun. Kurzfilme sind also kurze Filme, die überschaubar oft wesentliche Themen faszinierend auf den Punkt bringen und dann und wann mit dem Publikum sich selbst übersteigen.

„Das Erleben von Liebe, Freude (nicht Vergnügen), das Erfassen einer Wahrheit geschieht nicht in der Zeit, sondern im AUGENBLICK, im Jetzt. Es ist die Ewigkeit, die Zeitlosigkeit; nur in der Abwesenheit von Zeit kommt unsere Selbstwahrnehmung aus dem Sein und nicht aus der persönlichen Vergangenheit. Nur dann verschwindet das Bedürfnis, etwas anderes zu leben, als wir es “zur Zeit” leben oder gelebt haben. Und damit auch die illusorische Erwartung, dass irgendetwas oder irgendjemand in Zukunft kommt und uns glücklich macht.“ schrieb Brigitte Haertel in „https://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/vom-sein“.
Vielleicht inspiriert der eine oder andere Film zum Spüren dieser Zeitlosigkeit.

Link Trailer

Jetzt teilen