Ausstellungen

0FF6N0FF / DUST TAPE VOICE

27.3.2018, 17:00 Uhr - 12.4.2018, 16:00 Uhr
memphis

0FF6N0FF / DUST TAPE VOICE
Konzert & Ausstellung

Ausstellung / Samuel Schaab
28/3 — 12/4 2018

Eröffnung
27/3 2018 21h
MEMPHIS

In seiner Ausstellung „Dust Tape Voice“ erforscht Samuel Schaab das Rauschen eines sehr ephemeren Mediums: Staub in seinen vielen Facetten und — auch metaphorischen — Formen, als feinste Partikel, die in der Luft schweben, als granulares Produkt stetiger Zersetzung fester Materie, als kleinste Fragmente von Menschen, Pflanzen, Gerät und anderen Objekten bildet das Ausgangsmaterial für seine vielschichtige Untersuchung in Form einer Installation bestehend aus Skulpturen und Klang.

samuelschaabfrequenz.com

Konzert
27/3 2018 19h
Natalia Domínguez Rangel
Hall (Samuel Schaab & Benjamin Tomasi)
Tresor Linz

Natalia Domínguez Rangel befasst sich in ihren Kompositionen und Installationen mit dem Zusammenhang zwischen digitaler Klangsynthese und subjektiver Wahrnehmung von Zeit und Raum vor dem Hintergrund technologischer Paradigmenwechsel. Dabei betrachtet sie technologische Entwicklung als ein unumgängliches Kontinuum auf dem Weg zur Realisierung einer technologisch basierten Utopie als Ort ihrer auditiven Räume physischer und psychischer Resonanz. Natalia Domínguez Rangel lebt und arbeitet in Amsterdam. 2010 absolvierte sie den Master in Komposition am Amsterdamer Konservatorium.

Samuel Schaab (*1981) lebt und arbeitet in Wien. Er studierte Medienkunst bei Bernhard Leitner, Plastik und Multimedia bei Erwin Wurm an der Universität für Angewandte Kunst Wien sowie Kunst & Medien bei Peter Emch an der Zürcher Hochschule der Künste. Der bildende und Sound Art Künstler Benjamin Tomasi (*1978) artikuliert sein künstlerisches Interesse vor allem anhand klanglicher, visueller und skulpturaler Elemente. Zyklisch wiederkehrende Sounds, sensorische Daten, aber auch konkrete Materialien entfalten sich durch die Verschmelzung mit digitalen und elektronischen Prozessen zu poetischen Gedankenspielen. Benjamin Tomasi studierte an der Universität für Angewandte Kunst Wien wo er im Jahr 2008 diplomierte, er lebt und arbeitet in Wien. Als perfomatives Duo Hall verschleppen Samuel Schaab und Benjamin Tomasi Synthesizer, Rhythmusmaschinen, Flammendrones, Windrecordings und Sprachfragmente aus der Unsichtbarkeit.

Die Konzerte finden im Rahmen der Ausstellung „Dust Tape Voice“ von Samuel Schaab statt und beginnen pünktlich um 19h im Tresor (Hauptplatz 32, 4020 Linz), die Ausstellung im Memphis wird ab 21h eröffnet.

nataliadominguezrangel.com
samuelschaabfrequenz.com
benjamintomasi.com

0FF6N0FF / DUST TAPE VOICE
Concert & Exhibition

Exhibition / Samuel Schaab
28/3 — 12/4 2018

Opening
27/3 2018 21h
MEMPHIS

In his exhibition “Dust Tape Voice” Samuel Schaab explores the noise of a rather ephemeral medium: dust in its many facets and – also metaphorical — forms, as finest particles floating in the air, as granular product of steady decomposition of solid matter, as least fragments of people, plants, utensils and other objects is the raw material for his multifaceted investigation consisting of sculptures and sound.

samuelschaabfrequenz.com

Concert
27/3 2018 19h
Natalia Domínguez Rangel
Hall (Samuel Schaab & Benjamin Tomasi)
Tresor Linz

Natalia Domínguez Rangel’s work has been connected with architecture, in situ installations and technology. She is interested in how digital synthesis (in sound) can be manipulated, in its time, space and the subject against a backdrop of technological innovation and domination (frequencies control). Rangel sees technical progress as an inevitable, exponential continuity building towards the realisation of a technological utopia where she creates an auditory space that affects and resonates physiologically and psychologically with the audience. Natalia Domínguez Rangel lives and works in Amsterdam since 2003. She graduated in Composition at the Amsterdam Conservatory in 2010.

Samuel Schaab (*1981) lives and works in Vienna. He studied Media Art with Bernhard Leitner, Sculpture and Multimedia with Erwin Wurm, both at the University of Applied Art Vienna, as well as Art and Media with Peter Emch at the Zurich University of the Arts. Artist Benjamin Tomasi (*1978) is particularly interested in visual art and sound. Cyclically recurring sounds, sensory data but also concrete materials fuse with digital and electronic processes and unfold as poetic hypotheses. In 2008 Tomasi completed his studies at the University of Applied Art Vienna, he lives and works in Vienna. As performative duo Hall Samuel Schaab and Benjamin Tomasi displace synthesizers, drummachines, flaming drones, windrecordings and fragments of speech from invisibility.

The concerts take place within the scope of the exhibition „Dust Tape Voice“ by Samuel Schaab and will start at 7pm sharp at Tresor (Hauptplatz 32, 4020 Linz), the exhibition opening starts at 9pm at Memphis.

nataliadominguezrangel.com
samuelschaabfrequenz.com
benjamintomasi.com

Jetzt teilen