Presseaussendung der Kulturplattform OÖ

3. Kulturpolitisches Kamingespräch: Kulturhauptstadt – Chancen und Risken

3. Kulturpolitisches Kamingespräch
Mittwoch, 14. Juli 2004, 19.30
mit Reni Hofmüller, esc/Radio Helsinki
Moderation: Katharina Lenz
KunstRaum Goethestrasse (Goethestr. 22, 4020 Linz)

veranstaltet von:
KunstRaum Goethestraße & KUPF – Kulturplattform OÖ

Neben den heftig diskutierten Budgeteinsparungen ist die jetzt auch offizielle Bewerbung der Stadt Linz für die Kulturhauptstadt 2009 das zurzeit kulturpolitisch brisanteste Thema.

Das 4. kulturpolitische Kamingespräch im KunstRaum Goethestrasse widmet sich dem Thema „Linz2009“ aus der Sicht der KünstlerInnen und freien KulturaktivistInnen und lädt ein, gemeinsam Perspektiven zu diskutieren, Fragen zu stellen, Meinungen und Erfahrungen auszutauschen.

Was sind eigentlich die Kriterien und Maßstäbe, die wir als TeilnehmerInnen, AktvistInnen, ZuseherInnen oder VerweigererInnen an eine Europäische Kulturhauptstadt legen? Um welche Kulturbegriffe geht es dabei und welche Kulturbegriffe werden im aktuellen oö Kunst- und Kulturgeschehen derzeit verhandelt? Welche Perspektiven bleiben mit oder ohne Kulturhauptstadt? Was können aktuelle künstlerische und kultuelle Visionen sein?

Vieles ist zu tun und wir freuen uns, dass an diesem Abend Reni Hofmüller (Radio Helsinki, esc aus der Kulturhauptstadt 2003 Graz als Diskutantin und „Kulturhauptstadterfahrene“ teilnimmt.

Die Reihe „Kulturpolitische Kamingespräche“ wurde im Herbst 2003 als Kooperation von KUPF OÖ und KunstRaum Goethestrasse gestartet. Ziel ist es die Praxis, Theorie und Utopien künstlerischer und kultureller Produktion anhand aktueller Themen zur offenen Diskussion zu stellen.

Jetzt teilen

Pressekontakt

Telefon: +43 / 732 / 79 42 88
Mail: kupf@kupf.at

Pressedownloads

Thomas Diesenreiter
Thomas Diesenreiter, Geschäftsführer der KUPF OÖ
Foto: Jürgen Grünwald
KUPF Logo 2018