KUPF Mitgliedschaft

Die Vielfalt der Mitgliedsinitiativen spiegelt die Bandbreite der zeit- und soziokulturellen Arbeit in Oberösterreich wider. Ihr aktives Eingreifen und das Gestalten der Gesellschaft, das Hinterfragen bestehender Strukturen ist ein wichtiger Beitrag zur emanzipatorischen Entwicklung in den jeweiligen Regionen und ein Stück gelebte Demokratie.

Die KUPF ist Plattform für freie Initiativen. Diese können im Form einer Mitgliedschaft kurz- wie langfristig an diese Plattform andocken, an ihr teilhaben und sie mittragen.

Mitglied kann jede oberösterreichische Kulturinitiative werden, die länger als 1 Jahr aktiv ist und die folgenden Kriterien entspricht:

Gegenwarts- und zukunftsorientierte Kulturarbeit sowie die Vermittlung und Ermöglichung zeitgenössischer Kunst und Kultur

• Inhaltliche und organisatorische Unabhängigkeit von Gebietskörperschaften und sonstigen staatlichen Institutionen sowie von politischen Parteien und Glaubensgemeinschaften

• Selbstorganisation, Gemeinnützigkeit und demokratisches sowie geschlechtersensibles Verhalten

• Inhaltliche Positionierung gegen menschenverachtende ideologische Strömungen wie Fremdenfeindlichkeit und Antifeminismus.

• Ermöglichung aktiver Beteiligung und Teilhabe

Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt 1,2% der Landeskulturförderung oder aber mind. 40,- Euro. Bei Interesse an einer Mitgliedschaft bitte bis spätestens zum 15.12. des jeweiligen Jahres ein formloses Schreiben mit kurzer Selbstdarstellung und etwaigen Statuten an das KUPF-Büro richten; neue Mitgliedsinitiativen werden zu Jahresbeginn im Rahmen der jährlichen KUPF-Mitgliederversammlung aufgenommen.

• Download: Serviceangebote für KUPF Mitglieder

• Außerordentliche Mitgliedschaft: Wer nicht den Kriterien einer Mitgliedschaft entspricht (zB Einzelpersonen etc) kann eventuell ein außerordentliches Mitglied werden.