radio300.png

Kulturhauptstadt 2024?

Die aktuelle KUPF Radio Show wird von Sigi Ecker präsentiert. Sie spricht über die druckfrische KUPFzeitung °166 und präsentiert Interviews und Statements von:

  • Ulrich Fuchs (Jury der EU-Kommission für Europäische Kulturhauptstädte) über den aktuellen Stand der Kulturhauptstadt2024 in Österreich
  • Thomas Diesenreiter (KUPF) über die monatelange Nichtbeantwortung von Förderansuchen beim Land OÖ
  • Yvonne Gimpel (IG Kultur Ö) über die Herausforderungen für Kulturinitiativen angesichts der schwarz-blauen Bundesregierung. [Das Gespräch wurde im Rahmen der mediana18 von Patrick Kwasi/IG Kultur aufgezeichnet und der KUPF zur Verfügung gestellt].

Stream: https://kupf.at/radio/

groupcai.jpg

KUPF Radio: teach me kungfooo

Themen der Woche: Crowdfunding in der freien Szene Wels, das europäische Projekt „The Second Citizen Artist Incubator“, die aktuelle KUPFzeitung und der OÖ Rechnungsabschluss 2016.

Sendungsmacherin Sigi Ecker hat Paul Stepan von „The Second Citizen Artist Incubator“ am Telefon interviewt: Er berichtet über ein Projekt, dass Kunst, Politik und Vermittlung zusammenbringt. Zudem hören wir ein Statement von Florian Walter, einem Aktivisten der Welser Vernetzungsplattform PRO.VIELE, zum Projekt StaTT.SchreiberIn.

KUPF-Geschäftsführer Thomas Diesenreiter erzählt vom Rechnungsabschluss des Landes OÖ und den Einschnitten im Budget der freien Szene.
Als Beitrag aus der aktuellen KUPFzeitung hat Petra Moser die Emanzenkolumne von Jelena Gučanin eingesprochen.

 

-> zum Player!

Weiterführende Links:

Im Radio hören:

bildschirmfoto_2017-05-30_um_15.49.34.png

Clubkultur: Tanzen für eine bessere Welt

Es geht ein Ruck durch die Clubs. Aktuell erneuert sich wieder jene politische Clubkultur, die aktiv gegen Rassismus und Sexismus arbeitet, sich über Diversität bei Bookings und Publikum Gedanken macht und Kunst- & Kulturprojekte in die Szene holt.

Zu Wort kommen in dieser Sendung, die die IG Kultur Österreich gestaltet, unter anderem… Sheri Avraham, die künstlerische Leitung des Wiener Festivals „Tanz durch den Tag“, Frederik Rudolph vom Grazer „I’m in Love With“ Kollektiv, Tobias Kovar, Booker im Club Celeste und Tmnit Ghide von „That good wibe collective“.

-> zum Player!

Weiterführende Links:

Im Radio hören:

 

Wiener-Schnitzel02.jpg

April, April: Europäische Kulturhauptstadt

In dieser Ausgabe widmen wir uns unter anderem dem aktuellen Bewerbungsprozess zur europäischen Kulturhauptstadt 2024, insbesondere der oberösterreichischen Bewerbung von Bad Ischl und dem Salzkammergut. Wir hören dazu Ausschnitte eines Interviews, das Julia Müllegger mit Klaus Wallinger vom Kino Ebensee zum Thema „Kulturhauptstadt Salzkammergut“ geführt hat.

Weiters spricht Lena, das jüngste Teammitglied vom jüngsten KUPFmitglied, dem KV Aufschrei aus Aschach. Es folgt KUPF-Geschäftsführer Thomas Diesenreiter, der über die Tücken des europäische Kulturförderprogramm Creative Europe  informiert und Ben Gumpenberger (FRO) verliest eine verbale Gnackwatsch´n aus der KUPFzeitung #161 für die angedachte österreichische Medienförderung.
Die Musik zu dieser Sendung kommt wir so oft aus dem Free Music Archive (Komiku: Opening und Julie Byrne: Meeting Grid), moderiert hat Radiomacherin Sigrid Ecker.

Weiterführende Links:

Im Radio hören:

 

Studio_Hofstad_Radio_2003.JPG

KUPF Radio: Alles neu macht der März

Die KUPF Radio Show präsentiert sich mit März 2017 in neuem Gewande! Etwas kompakter, etwas dichter, etwas facettenreicher.

Sendungsmacherin Sigi Ecker führt als Moderatorin durch das neue Radiomagazin – in der aktuellen Ausgabe dreht sich dabei alles um die KUPF selbst: Eine neue KUPFzeitung ist erschienen, die jährliche KUPF-Mitgliederversammlung hat sich getroffen, einen neuen Vorstand gewählt und neue Mitglieder sind an Bord gekommen. Die Mitgliedsinitiativen RÖDA Steyr und Papiermachermuseum Steyrermühl feiern heuer Jubiläen und KUPF-Geschäftsführer Thomas Diesenreiter kommentiert den Wechsel des oö Kulturreferenten.

PLAY NOW! (zum KUPF Radio Player)

Weiterführende Links:

Im Radio hören:

P8200001 Kopie.jpg

Kunstforum Salzkammergut

Das Kunstforum Salzkammergut wurde zwar bereits 1928 gegründet – aber erst mit 2016 ist es nun auch Mitglied der KUPF geworden. Julia Müllegger (KUPF) im Gespräch mit Ferdinand Reisenbichler und Heidi Zednik.

Der Verein Kunstforum Salzkammergut hat seinen Sitz in „Gmunden“ und erstreckt seine Tätigkeit auf ganz Österreich. Ferdinand Reisenbichler stellt in der Sendung als Sprecher des Vereins die Ziele, Projekte und Visionen vor. Eines der großen Projekte ist der Aufbau des Kunstraum Gmunden, den Heidi Zednik als seine künstlerische Leiterin näher erläutert: „Kunst, die beteiligt. Kunst, die involviert“ lautet der Slogan dieses Pilotprojekts für nachhaltige Stadt- und Regionsentwicklung.

 

Weiterführende Links:

 

Sendung jetzt online hören:

Sendung im Radio hören:

  • Radio FRO: Dienstag um 17.30 Uhr sowie Mittwoch um 8.00 Uhr
  • Freies Radio Freistadt: Mittwoch um 16.30 Uhr sowie Donnerstag um 14.00 Uhr
  • Freies Radio Salzkammergut: Mittwoch um 13.00 Uhr
  • Freies Radio B138: Donnerstag um 18.30 Uhr
hundewurstelball.jpg

KUPF Radio: Der Hund, die Wurst und der Ball

Schöner, größer, goldener und noch mehr Glitzer – nach dem fulminanten Erfolg des ersten WurstvomHund-Balls 2016 geht die Alternativ-Veranstaltung zum rechtsrechten Linzer Burschenbundball in die zweite Runde.

Auch 2017 findet wieder der deutschnationale Burschenbundball im Palais des Kaufmännischen Vereins in Linz statt. Dort treffen sich schlagende Burschenschafter mit ihrem Gefolge aus ganz Österreich, um gemeinsam auf dem Parkett das Tanzbein zu schwingen. Das WurstvomHund-Ballkomitee kuratiert auch heuer eine lustvolle, diverse und menschenfreundliche Alternative zum rechten Fest – getragen von etlichen Initiativen der oö Zivilgsesellschaft. Unsere Redakteurin Sigi Ecker hat sich mit den beiden OrganisatorInnen Manu & Klara getroffen und über Genese, Programm und Politik des Balls gesprochen.

 

Weiterführende Links:

 

Sendungen online hören:

 

Sendungen im Radio hören:

  • Radio FRO: Dienstag um 17.30 Uhr sowie Mittwoch um 8.00 Uhr
  • Freies Radio Freistadt: Mittwoch um 16.30 Uhr sowie Donnerstag um 14.00 Uhr
  • Freies Radio Salzkammergut: Mittwoch um 13.00 Uhr
  • Freies Radio B138: Donnerstag um 18.30 Uhr
maxresdefault.jpg

Crowdfunding Kunst & Kultur

Wie in Zeiten schwindender Kulturbudgets noch Projekte realisieren? Crowdfunding im Kunst- und Kulturbereich ist ein geeignetes Finanzierungsmittel für Projekte, die vielleicht in keinen Fördertopf passen oder die mangels Eigenfinanzierung nur unter Selbstausbeutung möglich wären und so ein starkes Mittel zur Cofinanzierung finden.
 
Kulturmanager und Berater Christian Henner-Fehr erklärt, wie es funktioniert, warum es für den Kunst und Kulturbereich eine wichtige Ergänzung ist, wie es sich mit Marketing und Öffentlichkeitsarbeit überschneidet und worauf es speziell für Kunst- und Kulturprojekte zu achten gilt.
Alkis Vlassakakis war bei ihm im Crowdfunding Workshop und hat seine Avantgardefilm-Performance 8mm Project erfolgreich mit Crowdfunding cofinanziert, und das obwohl es eher ein untypisches Crowdfundingprojekt ist. Eine Performance hat anders als eine CD oder eine DVD nicht den Charakter eines Vorverkaufes innerhalb einer solchen Kampagne. Dennoch oder vielleicht gerade deshalb, weil es so einzigartig ist, hat Alkis Vlassakakis sein Kunstprojekt erfolgreich finanziert.
 
Die Sendung wurde von der IG Kultur produziert („Bewegungsmelder“) und von der KUPF übernommen.
 
Weiterführende Links:

 

Sendezeiten:

  • Radio FRO: Dienstag um 17.30 Uhr sowie Mittwoch um 8.00 Uhr
  • Freies Radio Freistadt: Mittwoch um 16.30 Uhr sowie Donnerstag um 14.00 Uhr
  • Freies Radio Salzkammergut: Mittwoch um 13.00 Uhr
  • Freies Radio B138: Donnerstag um 18.30 Uhr

 

Sendungen online hören:

fukc.jpg

f.u.k.c – Feminismus & Krawall Camp

Redakteurin Sigrid Ecker trifft auf die Macherinnen des „Feminismus & Krawall Camp“, das vom 29.9. bis 2.10.2016 in Linz stattfindet. Das Camp versteht sich als queer-feministisches Trainingslager und offeriert Bildung im Bereich Aktivismus: Rebellische Clownessen, Ohrwurm-Slogans für jede Demo, schnittige Stencils, Böszer Krawall und ziviler Ungehorsam.

Auf Initiative der Künstlerin Oona Valarie Serbest haben sich 2013 rund 70 Frauen, Vertreterinnen aus den unterschiedlichsten NGOs, Kunst- und Kulturvereinen und Privatpersonen, zu einem frauenpolitischen, transkulturellen, Zusammenschluss organisiert, um den Internationalen Frauentag unter dem Motto “Feminismus und Krawall” in der Linzer Innenstadt zu begehen.

Partizipativ und basisdemokratischen werden seitdem jährlich Inhalte und Forderungen erarbeitet, die am 8. März an öffentlichen Plätzen in der Linzer Innenstadt künstlerisch, musikalisch und performativ in Szene gesetzt werden. 2016 wird erstmals ein Camp organisiert.

 

Weiterführende Links:

 

Sendezeiten:

  • Radio FRO: Dienstag um 17.30 Uhr sowie Mittwoch um 8.00 Uhr
  • Freies Radio Freistadt: Mittwoch um 16.30 Uhr sowie Donnerstag um 14.00 Uhr
  • Freies Radio Salzkammergut: Mittwoch um 13.00 Uhr
  • Freies Radio B138: Donnerstag um 18.30 Uhr

 

Sendungen online hören:

 

standby02.jpg

Im Gespräch mit Jolanda de Wit (OKH)

Johanna Klement im Gespräch mit Jolanda de Wit, Sprecherin des Offenen Kulturhaus Vöcklabruck (OKH). Jolanda erzählt von der Genese des jüngsten „freien“ Veranstaltungszentrums in OÖ, vom „Fußmarsch der Maroden“ und von den Ansprüchen zeitgenössischer Kulturarbeit.

Die Sendung beruht auf dem (gekürzten) Audio-Mitschnitt einer Dorf-TV-Sendung.

 

Weiterführende Links:

Sendezeiten:

  • Radio FRO: Dienstag um 17.30 Uhr sowie Mittwoch um 8.00 Uhr
  • Freies Radio Freistadt: Mittwoch um 16.30 Uhr sowie Donnerstag um 14.00 Uhr
  • Freies Radio Salzkammergut: Mittwoch um 13.00 Uhr
  • Freies Radio B138: Donnerstag um 18.30 Uhr

Sendungen online hören:

supertramps.jpg

KUPF Radio Show: Supertramps

Über 16.000 Menschen in Österreich sind obdachlos – über zwei Drittel davon in Wien. Initiativen wie Supertramps bieten Stadtführungen durch Obdachlose an.

Man lernt dabei eine Seite der Stadt kennen, die sonst im Verborgenen bleibt. Sie führen durch Hilfseinrichtungen und öffentliche Plätze, zeigen, wo man gratis etwas zu essen kriegt oder sich aufwärmen kann und erklären, was einen guten Schlafplatz ausmacht.

Eine Sendung der IG Kultur Ö (Bewegungsmelder), gestaltet von Patrick Kwasniewski.

 

Weiterführende Links:

Sendezeiten:

  • Radio FRO: Dienstag um 17.30 Uhr sowie Mittwoch um 8.00 Uhr
  • Freies Radio Freistadt: Mittwoch um 16.30 Uhr sowie Donnerstag um 14.00 Uhr
  • Freies Radio Salzkammergut: Mittwoch um 13.00 Uhr
  • Freies Radio B138: Donnerstag um 18.30 Uhr

Sendungen online hören:

kurt.jpg

KUPF Radio: Kurt Mitterndorfer

Unsere Redakteurin Sigi Ecker hat Kurt Mitterndorfer von der KUPF – Mitgliedsinitiative „Linzer Frühling“ vor das Mikrophon gebeten. Der Linzer Frühling feiert heuer seinen 30. Geburtstag und widmet sich vor allem der Literatur. Kurt Mitterndorfer vermittelt im Gespräch ein Stück Bewegungsgeschichte, blickt zurück auf mehrere Jahrzehnte Kulturarbeit und spricht von der Zukunft.

In der Sendung hören wir zudem Ausschnitte aus einer Lesung von Kurt Mitterndorfer beim Urfahraner Kulturverein Strandgut.

 

Weiterführende Links:

Sendezeiten:

  • Radio FRO: Dienstag um 17.30 Uhr sowie Mittwoch um 8.00 Uhr
  • Freies Radio Freistadt: Mittwoch um 16.30 Uhr sowie Donnerstag um 14.00 Uhr
  • Freies Radio Salzkammergut: Mittwoch um 13.00 Uhr
  • Freies Radio B138: Donnerstag um 18.30 Uhr

Sendungen online hören:

radioderiveimage-450x338.jpg

KUPF Radio: Urbane Lebenswelten von Roma

Wie kommen Roma in Städten an und wie erhalten sie Zugang zu Wohnraum? Zu diesen Fragen forscht Anna Kokalanova. Die Stadtplanerin und –forscherin hat für die Sommerausgabe von von „dérive – Zeitschrift fuer Stadtforschung“ einen Schwerpunkt zum Thema „Urbane Lebenswelten von Roma“ zusammengestellt. Elke Rauth spricht mit ihr über Segregation und Vertreibung von Roma und dem immer wiederkehrenden Problem der Nichtanerkennung von Rechten als Staats- und EU-Bürger.

Eine Sendung von dérive – Radio für Stadtforschung

 

 

Hier geht’s zum KUPF Radio-Player!

2_2.jpg

KUPF Radio: Irgendwas mit Medien

Redakteurin Edith Huemer auf den Spuren des KUPF Innovationstopf 2016, in dessen Rahmen eine Jury Ende Mai 14 Projekte zur Finanzierung & Umsetzung auserkoren hat. Klemens Pilsl (KUPF) erzählt von der Jurysitzung, Boris Schuld (MKH Wels) über das prämierte Projekt des Medien Kultur Haus Wels.

Weiterführende Links:

Sendezeiten:

Sendungen nachhören/streamen:

04 600px.jpg

KUPF Radio: Puppenhäuser sprengen

Margit Greinöcker arbeitet zu gebauter und gelebter Umwelt. In der Sendung „Kultur spricht mit Johanna“ unterhält sie sich mit Johanna Klement über die Schnittstellen von Architektur, Gesellschaft und Kunst. Istanbul, Tallin, Leonding sind die Stationen dieses Gesprächs.

Links:
Ausstellung „erfahrene Landschaft“ im Architekturforum Oberösterreich, Linz
Fruchtgenuss – Verein für Leerstandsangelegenheiten
„Kultur spricht mit Johanna“ – Sendung bei dorfTV

Sendezeiten:
Radio FRO: Dienstag um 17.30 Uhr / WH: Mi. 8.00 Uhr
Freies Radio Freistadt: Mittwoch um 16.30 Uhr / WH: Do. 14.00 Uhr
Freies Radio Salzkammergut: Mittwoch um 13.00 Uhr
Freies Radio B138: Donnerstag um 18.30 Uhr

Sendungen nachhören/streamen:
KUPF Radio nachhören
„Puppenhäuser sprengen“ nachhören

IMG_20140729_185200.jpg

KUPF Radio: Gwalla – Geld für Kulturarbeit

„Man kann von einer langsamen, stetigen Kürzung sprechen“, beschreibt Klemens Pilsl die finanzielle Lage der freien Kunst- und Kulturszene in Oberösterreich. Warum erfolgreiche Start Ups mit Alternativ- und Subkultur zusammenhängen und wie warm sich die Freie Szene angesichts von Schwarz-Blau anziehen muss – Klemens Pilsl (KUPF) spricht mit Jörg Stöger vom Freien Radio Salzkammergut über das liebe Geld. Überhaupt nicht nebenbei verhandeln die beiden im Gespräch die Frage: Braucht es Kulturförderung überhaupt? Wozu? #gödlife

 

Sendezeiten:
Radio FRO: Dienstag um 17.30 Uhr / WH: Mi. 8.00 Uhr
Freies Radio Freistadt: Mittwoch um 16.30 Uhr / WH: Do. 14.00 Uhr
Freies Radio Salzkammergut: Mittwoch um 13.00 Uhr
Freies Radio B138: Donnerstag um 18.30 Uhr

Sendungen nachhören/streamen:
KUPF Radio: Gwalla – Geld für Kulturarbeit. Die Sendung zum Nachhören …
KUPF Radio im Player …

IMG_20140801_121756.jpg

KUPF Radio: Röda, Steyr & die Proletenpassion

Martina Hofmair, die Öffentlichkeitsarbeiterin des Steyrer Kulturhauses und Kulturvereins RÖDA spricht mit Redakteurin Sigi Ecker: Über die Genese des Vereins RÖDA, über Kulturarbeit in Steyr und über die anstehenden Aufführungen der „Proletenpassion“, der legendären Geschichte der Arbeiter/innenschaft, in Steyr.

Weiterführende Links:

Sendezeiten der KUPF Radio-Show:

  • Radio FRO: Dienstag um 17.30 Uhr / WH: Mi. 8.00 Uhr
  • Freies Radio Freistadt: Mittwoch um 16.30 Uhr / WH: Do. 14.00 Uhr
  • Freies Radio Salzkammergut: Mittwoch um 13.00 Uhr
  • Freies Radio B138: Donnerstag um 18.30 Uhr

Sendungen nachhören/streamen:

KUPF Radio: Johanna Klement trifft Elke Sackel (Narrenschyff)

Die Kultur- und KUPF-Aktivistin Johanna Klement trifft sich einmal im Monat mit Kunstschaffenden aus der freien Szene OÖ und spricht mit ihnen über deren Arbeit und aktuelle gesellschaftliche Dynamiken. Diese Gespräche werden sowohl auf DORF TV als auch via KUPF Radio ausgestrahlt. In dieser Sendung, der ersten ihrer Art, trifft Johanna auf Elke Sackel von der KUPF-Mitgliedsinitiative Narrenschyff (Leonding). Das Narrenschyff setzt sich aus KünstlerInnen zusammen und beschäftigt sich vorwiegend mit bildender Kunst, kooperiert aber mit allen Sparten.

 

Weiterführende Links:

Sendezeiten:

  • Radio FRO: Dienstag um 17.30 Uhr / WH: Mi. 8.00 Uhr
  • Freies Radio Freistadt: Mittwoch um 16.30 Uhr / WH: Do. 14.00 Uhr
  • Freies Radio Salzkammergut: Mittwoch um 13.00 Uhr
  • Freies Radio B138: Donnerstag um 18.30 Uhr

Sendungen nachhören/streamen:

KUPF Radio: Armes Österreich

Was ist Armut? Woran misst sie sich? Ab wann ist man armutsgefährdet? Was bedeutet es für die gesellschaftliche Teilhabe der Betroffenen? Und was wird dagegen getan? Wir haben Eva Rohrmoser von der Straßenzeitungen Augustin (Wien) und Heinz Zauner von der Kupfermuck’n (Linz) besucht und mit Perrine Schober, der Initiatorin der Wiener Obdachlosenführungen Shades Tours, gesprochen.

Eine Sendung im Rahmen des Bewegungsmelder Kultur der IG Kultur Österreich.

 

Weiterführende Links:

Sendezeiten:

  • Radio FRO: Dienstag um 17.30 Uhr / WH: Mi. 8.00 Uhr
  • Freies Radio Freistadt: Mittwoch um 16.30 Uhr / WH: Do. 14.00 Uhr
  • Freies Radio Salzkammergut: Mittwoch um 13.00 Uhr
  • Freies Radio B138: Donnerstag um 18.30 Uhr

Sendungen nachhören/streamen:

KUPF Radio: Schlot

Das frisch gebackene Kupf-Mitglied „Schlot“ (Linz) ist Ateliergemeinschaft und Kulturverein zugleich.

Vicy Schuster hat bei einem sehr netten Besuch herausgefunden, wie es dazu kam, dass heute fünf Künstler*innen gemeinsam in einer 200qm großen Halle im Frankviertel arbeiten.
Dazwischen gibt’s Musik von Glen Meadmore!

 

Weiterführende Links:

 

Sendezeiten:
 

Sendungen nachhören/streamen:
 

KUPF Radio: Kulturfinanzierung

Diese Woche ein übernommener Beitrag aus dem Infomagazin FROzine des Linzer Senders Radio FRO. Redakteur Michael Diesenreither hat Thomas Diesenreiter (KARTELL Linz) und Klemens Pilsl (KUPF OÖ) zum Gespräch gebeten und die kulturpolitischen und -budgetären Entwicklungen im Land OÖ und in der Landeshauptstadt zu besprechen. Ausgehend von den Förderprogrammen LinzImPuls und KUPF-Innovationstopf beleuchten die beiden Gäste die aktuellen Dynamiken der Kulturfinanzierung.

KUPF Radio Show: Gender Gap – Fadi Dorninger über FEM.POP

Zu Gast in der heutigen KUPF Radio Show ist Wolfgang „Fadi“ Dorninger. Fadi ist Musiker, Klangforscher, Veranstalter, Label-Betreiber, Radiomacher und Mitbegründer des SRA-Archivs. KUPF-Redakteurin Sigi Ecker unterhält sich mit Fadi über weibliches Musikschaffen in Österreich und dessen Sichtbarmachung im Rahmen des KUPF-Innovationstopf-Projektes FEM.POP. Fadi berichtet über die aktuellen Entwicklungen und Erkenntnisse rund um das Projekt und seine Erwartungen für die (weibliche) Zukunft des hiesigen Musikschaffens.

 

Weiterführende Links:

Sendezeiten:

Sendungen nachhören/streamen:

http://cba.fro.at/ondemand?series_id=262394

KUPF RADIO: Ein Manifest für Europa, jetzt!

In Athen wurde nicht nur die Demokratie erfunden:  Kein geringerer als der ehemalige Finanzminister Griechenlands, Yanis Varoufakis, plant mit einer neuen Bewegung von unten Europa zu re-demokratisieren.Dazu hat er gemeinsam mit unterschiedlichen VertreterInnen der europäischen Linken die Bewegung DiEM25 gegründet. Das Team „Bewegungsmelder Kultur“ war bei seiner Auftaktveranstaltung auf der Berliner Volksbühne – einer Inszenierung mit schillernden Figuren. Schluckt das Publikum die Rede von der Demokratisierung von Unten aus den Hälsen einiger weniger Polit-Popstars, wie Julien Assange oder Slavoj Zizek? Kann aus der Inszenierung  etwas für ein neues Europa gewonnen werden?

Dieser Bewegungsmelder Kultur wird euch präsentiert von Clara Toth und Patrick Kwasniewski.

 

Weiterführende Links:

Sendezeiten:

Sendungen nachhören/streamen: