Universitätsassistentin / Universitätsassistent Mediengestaltung Lehramt

An der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz gelangt am Institut für Kunst und Bildung in der Abteilung Mediengestaltung Lehramt (www.mediengestaltung- lehramt.at) die Stelle einer Universitätsassistentin / eines Universitätsassistenten im halben Beschäftigungsausmaß für die Dauer von 6 Jahren zum ehestmöglichen Zeitpunkt zur Ausschreibung.

(die Kunstuniversität Linz zahlt gem. § 49 KV für UniversitätsassistentInnen ein monatliches Mindestentgelt von 1.397,30 € brutto – 14 x jährlich).

Werbung

Der besondere Schwerpunkt liegt in einer kritisch-reflexiven und anwendungsorientierten Medienkompetenz im Umgang mit audiovisuellen und interaktiven Medien im Arbeitsfeld von Medienbildung, Medienkunst und Medienkultur.

Einstellungsvoraussetzungen:

Abgeschlossenes Universitätsstudium in einer künstlerisch-wissenschaftlichen Studienrichtung mit Medienschwerpunkt

Erforderlich sind:

–  Konzeptionelle, gestalterische und technische Fähigkeiten und Fertigkeiten mit digitalen und analogen Medien
–  Portfolio mit ausgewählten Arbeiten, Publikations- und Forschungsvorhaben
–  Erfahrung in organisatorischen und administrativen Abläufen
–  Pädagogische und didaktische Eignung
–  Genderkompetenz in der Wissensvermittlung
–  Gender- und Diversitätskompetenz

Erwartet werden:

–  Dissertation und Promotion innerhalb der vorgesehenen Beschäftigungsdauer
–  Fließende Englischkenntnisse
–  Forschungs- und Publikationstätigkeit
–  Lehrtätigkeit und internationale Vernetzung
–  Teamfähigkeit und Engagement für die Studienrichtung

Aufgaben:
–  Beratung von Studierenden
–  Administration und Organisation studienrelevanter Belange
–  Betreuung des Medienlabors
–  Selbständige Lehre nach Bedarf
–  Organisation von Symposien und internationalen Seminaren
–  Online- und DTP-Publishing
–  Mitarbeit bei Projektanträgen

Die Kunstuniversität Linz betreibt eine antidiskriminatorische Anstellungspolitik und legt Wert auf Chancengleichheit und Diversität. Bewerbungen von Menschen mit Migrationserfahrung und/oder -hintergrund und Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind ausdrücklich erwünscht.

Die BewerberInnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung aufgelaufener Reise-und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Schriftliche Bewerbungen sind bis spätestens 08.02.2019 in digitaler Form an ufg.bewerbung416@ufg.at zu richten.

Dr.iur. Christine Windsteiger Vizerektorin

 

Jetzt teilen