Universitätsassistent*in Objekt-Bildhauerei

An der Akademie der bildenden Künste Wien gelangt folgende Stelle zur Ausschreibung:

Universitätsassistent*in
im Bereich „Objekt-Bildhauerei“ am Institut für Bildende Kunst. Diese Position wird zum ehestmöglichen Zeitpunkt im Ausmaß von 20 Wochenstunden befristet bis 30.09.2023 vergeben.

Aufgabenbereiche:

  • Mitwirkung bei Lehrveranstaltungen im Bereich Objekt-Bildhauerei
  • Betreuung der Studierenden
  • Mitwirkung an Organisations- und Verwaltungsaufgaben und Evaluierungsmaßnahmen

Anstellungsvoraussetzungen:

  • ein für die Verwendung in Betracht kommendes abgeschlossenes künstlerisches Studium (Diplom- oder Masterstudium) oder eine für die Verwendung in Betracht kommende gleich zu wertende künstlerische oder künstlerisch-wissenschaftliche Eignung
  • Nachweis der Abhaltung von Lehrveranstaltungen im tertiären Bereich im Ausmaß von min-destens 2 Semestern
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • IT-Kenntnisse (Textverarbeitungsprogramme z.B. Microsoft Word, Bildbearbeitungsprogramme und Grafikdesign z.B. Photoshop, Tabellenkalkulation z.B. Excel)

Gewünschte Qualifikationen:

  • eine dem speziellen Fachbereich Objekt-Bildhauerei entsprechende Qualifikation
  • umfangreiche Kenntnisse und künstlerische Praxis der Bildenden Kunst
  • praktische und theoretische Kenntnisse zeitgenössischer Kunst mit Schwerpunkt Bildhauerei und damit verbundener Techniken und Diskurse
  • Fähigkeit zur Teamarbeit
  • didaktisch/pädagogische Kompetenz
  • Bereitschaft und Fähigkeit organisatorische Aufgaben zu übernehmen
  • Gender- und diskriminierungskritische Kompetenz

Der monatliche Bruttobezug nach dem Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten in der Gehaltsgruppe B1 beträgt derzeit Euro 1.485,8 bei einem Beschäftigungsausmaß von 20 Stunden pro Woche.

Interessent*innen bewerben sich bitte bis 29.09.2021 unter: www.akbild.ac.at/jobs

Die Akademie der bildenden Künste Wien strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen an und ersucht nachdrücklich um Bewerbungen von qualifizierten Frauen. Weiters bemüht sich die Akademie um die Herstellung von möglichst barrierefreien Bewerbungs- und Arbeitsbedingungen. In diesem Rahmen unterstützt die Akademie aktiv die Bewerbung von Menschen mit Behinderungen. Bewerber*innen können sich im Vorfeld an die Personalabteilung oder die Behindertenvertrauenspersonen der Akademie wenden. Die Bewerber*innen haben keinen Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00