Software-EntwicklerIn

Das auf drei Jahre angelegte FWF/DFG-Joint-Project ist eine Kooperation der Österreichischen Nationalbibliothek Wien und des Deutschen Literaturarchivs Marbach. Es erarbeitet eine kommentierte und genetisch-kritische digitale Edition der Notizbücher des Schriftstellers Peter Handke aus dem Zeitraum 1976-1979, die sich im Original in den Handke-Beständen der beiden Archive befinden.

Aufgaben:

Entgeltliche Einschaltung
  • Technische Entwicklung, technische Betreuung und Dokumentation der digitalen Edition der Notizbücher Peter Handkes in der Infrastruktur für digitale Editionen an der Österreichischen Nationalbibliothek (https://edition.onb.ac.at)
  • Entwicklung von Features der digitalen Edition und deren Umsetzung für die Online-Präsentation
  • Kontinuierliche technische Begleitung des Editionsteams und konzeptionelle Beratung
  • Betreuung der automatischen XML-Datenprozessierung
  • Mitarbeit bei der Pflege und Weiterentwicklung der Software-Architektur der Infrastruktur für digitale Editionen
  • Teilnahme an Software-Entwicklungsmeetings, Sprint Plannings und Stakeholder-Meetings
  • Präsentation der Ergebnisse auf Fachkonferenzen

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Mag., MA, DI) a) der Informatik, angrenzender Fächer, oder b) der Geistes- und Kulturwissenschaften mit nachgewiesener fundierter technologischer Ausbildung oder gleichwertige Berufserfahrung
  • Mehrjährige praktische Erfahrung in der Software- und Webentwicklung
  •  Fundierte Erfahrungen mit X-Technologien (XML, XSLT, XPath)
  • Nachgewiesene Kenntnisse und Erfahrungen aktueller Webtechnologien (HTML5, JavaScript, (S)CSS, Bootstrap)
  • Vertrautheit beim Arbeiten in Linux-Serverumgebungen und dem Software-Development mit Docker, Git und GitLab CI/CD, Elasticsearch
  • Hohe Kommunikationskompetenz, ausgeprägte Teamfähigkeit, Verlässlichkeit und Belastbarkeit in zeitkritischen Projektphasen
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Von Vorteil:

  • Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit editionswissenschaftlichen Fragestellungen sowie Kenntnis der Fragestellungen und Herausforderungen in den Digital Humanities
  • Vorerfahrungen mit TEI-XML, IIIF, RDF, SPARQL, Python, SQL und Normdatenbanken
  • Ausgeprägtes Verständnis für User Experience und User-centered Design
  • Erfahrung mit agilen Softwareentwicklungsprozessen und flüssiger Umgang mit Jira/Confluence
  • Erfahrung mit der Repository Software Fedora (https://duraspace.org/fedora/)
Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00