Repro- und Drucktechniken

An der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz gelangt am Institut für Medien in der Abteilung Visuelle Kommunikation folgende Lehrveranstaltung für das Sommersemester 2018 zur Ausschreibung:

Repro- und Drucktechniken
2 Semesterwochenstunden lit.b, VU
(die Kunstuniversität Linz zahlt gem. §49 KV für ArbeitnehmerInnen der Universitäten ein Mindestentgelt von 2.259,46€ brutto pro Semester)

Werbung

Inhalt der Lehrveranstaltung:
Die Lehrveranstaltung bietet einen umfassenden Überblick über die Produktionsschritte bei der Herstellung von Printmedien und gibt einen Einblick in den digitalen Workflow von der Gestaltung bis zum fertigen Druckwerk. Neben der Druckvorstufe und der Aufbereitung von Druckdaten, erlangen die Studierenden grundlegende Kenntnisse zu diversen Druckverfahren (Offsetdruck, Tiefdruck, Digitaldruck) und der Weiterverarbeitung (Bindungsarten, Lackierung, Druckveredelung). Darüber hinaus sollen die Grundlagen der Farbreproduktion und Drucküberwachung/ -kontrolle erläutert werden.

Qualifikation:
Mehrjährige professionelle Erfahrung im Fachbereich Druck- und Reprotechniken.
Unterrichtspraxis sowie pädagogische und didaktische Eignung.

Die Kunstuniversität Linz betreibt eine antidiskriminatorische Anstellungspolitik und legt Wert auf Chancengleichheit und Diversität. Sie strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen, künstlerischen und allgemeinen Universitätspersonal insbesondere in Leitungsfunktionen an und ersucht daher qualifizierte Frauen ausdrücklich um Bewerbung. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen bevorzugt aufgenommen. Bewerbungen von Menschen mit Migrationserfahrung und/oder -hintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Die Bewerber*innen haben keinen Anspruch auf Abgeltung aufgelaufener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Bewerbungen sind bis spätestens 28.02.2018 ausschließlich in digitaler Form an: ufg.bewerbung353@ufg.at zu richten.

Jetzt teilen