Referentin / Referenten

Die Universität für Musik und darstellende Kunst Graz – Abteilung Wettbewerbe – sucht im Bereich des Allgemeinen Universitätspersonals ab 2. Mai 2022 befristet auf die Dauer einer Karenzvertretung eine*n

Referentin*Referenten (w/m/d)

Die Kunstuniversität Graz (KUG) mit rund 2.300 Studierenden an den Standorten Graz und Oberschützen ist eine internationale Universität mit breitgefächertem Studienangebot in Musik und darstellender Kunst. Im Herzen Europas gelegen, knüpfen wir an das kulturelle Erbe unserer Region an und loten gleichzeitig aktuelle Positionierungen in den zeitgenössischen Künsten aus. Wir setzen uns mit den internationalen Entwicklungen in den Künsten, der Pädagogik und der Forschung auseinander und fragen nach der Bedeutung von Kunst und Kultur in der Gesellschaft. Lehrende und Studierende arbeiten partnerschaftlich im gemeinsamen Erkenntnisprozess. Das Potential von Gender, Diversität und Nachhaltigkeit sehen wir als Chance in der Transformation des Kunst- und Kulturbetriebs und für die Weiterentwicklung unserer Institution.

Ihre Aufgaben
• Mitarbeit in der Organisation und Administration inkl. Finanzierungsfragen, Öffentlichkeitsarbeit und Dokumentation des Internationalen Wettbewerbs „Franz Schubert und die Musik der Moderne“
• Wettbewerbsorganisation und -administration der mit dem oben genannten Wettbewerb in Verbindung stehenden Kompositionswettbewerbe und gegebenenfalls weiterer internationaler Wettbewerbe der KUG, wie des Johann-Joseph-Fux-Opernkompositionswettbewerbs
• Betreuung der Social-Media-Kanäle inkl. Content-Erstellung
• Eigenständige Projektabwicklung innerhalb des Bereichs Wettbewerbe
• Künstler*innenbetreuung auf internationaler Ebene
• Kooperationsakquise und -pflege
• Networking mit anderen Wettbewerben und Berater*innen
• Abwicklung des Bestellwesens (SAP)

Ihr Profil
• Bachelorabschluss bzw. postsekundärer oder tertiärer Abschluss bis 6 Semester eines künstlerischen, pädagogischen, geistes-, natur-, rechts-, sozial- oder wirtschafts-wissenschaftlichen Studiums
• Musikalische (Grund-)Kenntnisse
• Perfekte Deutsch- und sehr gute Englischkenntnisse, Kenntnisse in einer weiteren Sprache sind von Vorteil
• Sehr gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit insbesondere die Fähigkeit, selbstständig Texte (dt./en.) zu verfassen
• Sehr gutes Auftreten
• Sehr gute EDV- und Web-Kenntnisse
• SAP-Kenntnisse von Vorteil
• Eigenverantwortliches, selbstständiges und gewissenhaftes Arbeiten
• Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
• Erfahrung mit der Organisation von Veranstaltungen (bzw. Wettbewerben)
• Freude an der Arbeit in einem künstlerischen Umfeld und Sensibilität für interkulturelle Belange
• Flexible Zeiteinteilung und Bereitschaft zur Leistung von Mehr- und Überstunden, gelegentlich auch am Abend

Voraussetzung für eine Aufnahme als Mitarbeiter*in an der Kunstuniversität Graz ist der Nachweis eines gültigen Impfstatus gegen COVID-19 im Sinne des COVID-19 Impfpflichtgesetzes, soweit keine im genannten Gesetz definierte Ausnahme vorliegt. Sollte dieser Nachweis am Tag des Beginns des Arbeitsverhältnisses nicht erbracht werden können, kommt kein Arbeitsverhältnis zustande.

Vertrag: Befristet auf die Dauer einer Karenzvertretung (Ersatzkraft)
Beschäftigungsausmaß: Teilbeschäftigung im Ausmaß von 50 % einer Vollbeschäftigung
Entlohnung: Das monatliche Mindestentgelt beträgt derzeit € 1.264,40 brutto (14x jährlich, Einstufung nach § 54 Universitäten-KV, VwGr IIIb) und kann sich insbesondere durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen erhöhen. Ein allfälliges höheres Gehalt kann vereinbart werden.

Wir bieten
• diverse Benefits und umfangreiche Weiterbildungsmöglichkeiten
• eine spannende Vielfalt an inneruniversitären Kulturveranstaltungen
• gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung samt den üblichen Unterlagen an bewerbung@kug.ac.at.

Ende der Bewerbungsfrist: 26. März 2022
Geschäftszahl: 10/22

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei Einstellungen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, soweit und solange eine Unterrepräsentanz vorliegt.

Die Bewerber*innen haben keinen Anspruch auf Abgeltung aufgelaufener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Im Sinne des sozialen Nachhaltigkeitskonzepts der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz, das besondere Bedürfnisse in all ihren Aspekten interpretiert, werden Menschen mit solchen Bedürfnissen bei gleicher Qualifikation bevorzugt angestellt.

Für das Rektorat
Georg Schulz

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt.
0 Artikel - 0,00