Referent*in der Institutsleitung

Am Institut für Schauspiel und Schauspielregie – Max Reinhardt Seminar der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien ist zum ehestmöglichen Zeitpunkt
eine Stelle als Referent_in der Institutsleitung (Karenzvertretung) zu besetzen.

Anstellungserfordernis:
abgeschlossenes einschlägiges Studium oder eine gleichzuhaltende Qualifikation

Gewünschte Qualifikationen:
Qualifizierte Erfahrungen im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie im Theaterbetrieb
Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
EDV-Kenntnisse
graphische Kenntnisse

Aufgaben:
Unterstützung der Agenden der Institutsleitung
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Betreuung aller externen Anfragen, sowie Webseite und Social Media Accounts)
Durchführung von Veranstaltungen
Vertretung der Institutsleitung bei Sitzungen und Außenkontakten
Kontakte mit Kooperationspartner_innen und Sponsor_innen
Organisation von Vorsprechen und Festivals
Koordinierung hausinterner Theaterproduktionen

Beschäftigungsausmaß: 40 Wochenstunden
Vertrag: befristet bis voraussichtlich Ende Mai 2022
Mindestentgelt: € 2.711,90 brutto/Monat gem. Kollektivvertrag (Verwendungsgruppe IVa Grundstufe). Bei anrechenbaren Vorerfahrungen ist ein Einstiegsgehalt von max. € 3.230,80 brutto/Monat (Regelstufe 1) möglich.

Bewerbungen sind ausschließlich über das mdw-Bewerbungsportal www.mdw.ac.at/bewerbungsportal einzubringen. Sämtliche Unterlagen sind direkt im Portal in PDF-Form hochzuladen.
Die mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien achtet als Arbeitgeberin auf Gleichbehandlung aller qualifizierten Bewerber_innen unabhängig von Geschlecht, Geschlechtsidentität, sexueller Orientierung, ethnischer Zugehörigkeit, Religion, Weltanschauung, Alter oder Behinderung.
Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen, künstlerischen und allgemeinen Universitätspersonal insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Sich bewerbende Personen haben keinen Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstehen.

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt.
0 Artikel - 0,00