Qualitätsmanagement

In der Organisationseinheit Qualitätsmanagement der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien ist zum ehestmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer Qualitätsmanagerin/eines Qualitätsmanagers
(Schwerpunkt Lehre und Studium)

Werbung

zu besetzen.

Beschäftigungsausmaß: 20 Wochenstunden
Vertrag: befristet für 3 Jahre
Mindestgehalt: € 1.307,15 brutto/Monat gem. Kollektivvertrag (Verwendungsgruppe IVa, Grundstufe). Bei anrechenbaren Vorerfahrungen ist ein Einstiegsgehalt von max. € 1.557,25 brutto/Monat (Regelstufe 1) möglich.

Anstellungserfordernis: abgeschlossenes fachspezifisches Studium

Gewünschte Qualifikationen: Erfahrung in der Planung und Durchführung empirischer Untersuchungen (quantitative und qualitative Methoden) sowie in der statistischen Auswertung und Analyse, exzellente schriftliche Ausdrucksfähigkeit, Moderations- und Präsentationsfähigkeiten, Erfahrung im Projektmanagement, ausgezeichnete IT-Kenntnisse (insbesondere MS-Office und SPSS) und sehr gute Englischkenntnisse
Zu Ihren Stärken gehören eine strukturierte, analytische Arbeitsweise, besondere Genauigkeit sowie hohe Team- und Kooperationsfähigkeit. Sie sind lösungsorientiert und können komplexe Sachverhalte einfach darstellen und vermitteln. Kenntnisse des Hochschulbetriebs bzw. des Qualitätsmanagements im Bildungsbereich sowie Affinität zum Kulturbereich sind von Vorteil.
Aufgaben: Mitarbeit bei der Lehrveranstaltungsevaluation, Konzeption und Durchführung von Evaluationen; Recherche zu Themen der Qualitätsentwicklung an der mdw
Ende der Bewerbungsfrist: 13. März 2019

Bewerbungen sind ausschließlich über das mdw-Bewerbungsportal www.mdw.ac.at/bewerbungsportal einzubringen. Sämtliche Unterlagen sind direkt im Portal in PDF-Form hochzuladen. Die mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien achtet als Arbeitgeberin auf Gleichbehandlung aller qualifizierten BewerberInnen unabhängig von Geschlecht, Geschlechtsidentität, sexueller Orientierung, ethnischer Zugehörigkeit, Religion, Weltanschauung, Alter oder Behinderung. Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen, künstlerischen und allgemeinen Universitätspersonal insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Die BewerberInnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstehen.

Mag.a  Ulrike Sych, Rektorin

Jetzt teilen