Projektmitarbeiter*in im Projekt Spot On MozART

STELLENAUSSCHREIBUNG
Zur Bereicherung unseres Teams suchen wir Sie als:
Projektmitarbeiter*in (Assistenz) im Projekt Spot On MozART – innovative musicfilms® der Universität Mozarteum Salzburg
(Teilzeit 20 Stunden/Woche, 3 Jahre befristet) Zahl: 1468/1-2020

Im Rahmen des interdisziplinären Lead-Projekts für Digitale und soziale Transformation in der Hochschulbildung Spot On MozART – innovative musicfilms® wird an der Schnittstelle zwischen Kunst, Wissenschaft und Technik fächer- und institutionenübergreifend an der Visualisierung ausgewählter Mozart-Werke gearbeitet und geforscht.
Der Aufgabenbereich umfasst allgemeine Administration, selbständigen Schriftverkehr, Recherchen und Analysen, Terminkoordination und Kommunikationsdienste (Telefon, E-Mail, Veranstaltungskoordination), administrative und organisatorische Unterstützung im Projekt Spot On MozART – innovative musicfilms® der Universität Mozarteum Salzburg (angeleitete Dokumentationsarbeit).
Von Bewerber*innen erwarten wir qualifizierte Erfahrungen im Administrationsbereich, EDV-Anwenderkenntnisse im Bereich MS-Office (Word, Excel, Access ist von Vorteil), perfektes Deutsch in Wort und Schrift, gute Englischkenntnisse, freundliches Auftreten und weitreichende kommunikative Fähigkeiten, Teamgeist/Selbständigkeit, gute Organisations- und Ausdrucksfähigkeit und Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten. Einschlägige Erfahrungen im Universitätsbereich sind von Vorteil.
Diese Stelle ist in die Verwendungsgruppe llla des Kollektivvertrages der Universitäten eingereiht. Das Beschäftigungsausmaß beträgt 20 Stunden pro Woche. Das monatliche Mindestentgelt beträgt derzeit € 1.058,30 (14 x p.a.) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrung sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen. Eine Überzahlung ist, abhängig von Qualifikation und Berufserfahrung, möglich. Die Aufnahme ist für 01.10.2020 vorgesehen.
Im Fall des Nachweises entsprechender Vorerfahrung kann sich das monatliche Mindestentgelt auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrung im Ausmaß von mindestens 3 Jahren erhöhen.
Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind, können wir nicht vergüten.

Entgeltliche Einschaltung

Die Universität Mozarteum Salzburg strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim künstlerischen, wissenschaftlichen und allgemeinen Universitätspersonal insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. Menschen mit Behinderung, die entsprechend qualifiziert sind, werden ebenfalls ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis spätestens 18.08.2020 online unter folgendem Link erbeten:
https://www.uni-mozarteum.at/apps/fe/karriere/. Für weitere Auskünfte stehen Ihnen Frau Franziska Wallner, MA – franziska.wallner@moz.ac.at und Herr Mag. Dr. Thomas Ballhausen – thomas.ballhausen@moz.ac.at – gerne zur Verfügung.

Rektorat

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00