Projektleiter*in im Ausstellungsmanagement

Die Abteilung Ausstellungsmanagement des KHM-Museumsverbandes übernimmt als zentrale Schnittstelle die Organisation und Koordination von 30 – 40 Ausstellungsprojekten jährlich an den einzelnen Standorten des Verbandes sowie an externen Standorten im In- und Ausland. Für die Realisierung dieser Sonderausstellungen korrespondiert die Abteilung mit den Leihgeber*innen, organisiert Transporte und die Versicherung der Objekte und kümmert sich um den Auf- und Abbau.

AUFGABEN:

  • Allgemeine organisatorische und koordinierende Aufgaben für die Umsetzung von Ausstellungsprojekten an den Standorten des KHM-Museumsverbandes und an externen Standorten (auch im Ausland)
  • Abwicklung des gesamten Leihverkehrs und der entsprechenden Korrespondenz mit den Leihgebern sowie Verhandlung der Leihbedingungen
  • Abwicklung der gesamten Projektorganisation inklusive Erstellung und Kontrolle von Zeitplänen sowie intensiver Kommunikation mit den Projektbeteiligten, Durchführung von Projektmeetings und entsprechende Protokollierung der Ergebnisse
  • Organisation und Koordination von Transporten inklusive Einholung und Prüfung von Angeboten
  • Klärung und Abwicklung der Bereiche Versicherung, Staatshaftung und Immunitäten
  • Mitwirkung bei der gestalterischen Umsetzung der Ausstellung insbesondere bei der Einholung von Angeboten von Gewerken und Kommunikation mit Architekt*in/Designer*in und Firmen sowie mit den jeweiligen Kurator*innen und anderen am Projekt beteiligten Personen
  • In Abstimmung mit der Abteilungsleitung und der Abteilung „Recht“ Vorbereitung von Verträgen
  • Budgetäre Abwicklung von Ausstellungsprojekten von der ersten Kostenschätzung über die Kostenverfolgung und Projektabrechnung

ANFORDERUNGEN:

  • Abgeschlossene Ausbildung in einem kunst- bzw. kulturhistorischen Fachbereich bzw. in Museologie
  • Gute Allgemeinbildung und Fähigkeit zu mehrsprachiger Kommunikation (Englisch, Französisch und/oder Spanisch, Italienisch)
  • Betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse sowie Kenntnisse im Versicherungswesen und Speditionsbereich
  • Sehr gute Kenntnisse in der elektronischen Kommunikation und Datenverarbeitung (insbesondere TMS Datenbank)
  • Erfahrung in der Organisation und Abwicklung von Ausstellungen und mehrjährige Praxis im Umgang mit Kunstwerken
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Verhandlungsgeschick
  • Eigenverantwortung und selbständiges Handeln
  • Flexibilität, Belastbarkeit und guter Umgang mit Termindruck
  • Loyalität und absolute Diskretion

WIR BIETEN:

  • Mitarbeit in einem engagierten, motivierten Team
  • Arbeitsumgebung inmitten des Weltkulturerbes und spannender Sonderausstellungen
  • Vollbeschäftigung mit 40 WSTD, 5 Arbeitstage, Gleitzeit in Wien
  • Gehalt laut Kollektivvertrag KHM, Entlohnungsschema A, Entlohnungsgruppe 1a, Entl. St. 1 = € 2.968,50 oder 1b, Entl. St. 1 = € 2.481,26 brutto (abhängig von der Ausbildung), 14 x jährlich (Vordienstzeitenanrechnung von Dienstzeiten in Museen ist möglich)

Wenn Sie an dieser abwechslungsreichen Position Interesse haben, freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung inklusive Motivationsschreiben bis spätestens 30. Jänner 2022 ausschließlich per e-mail an karriere@khm.at. Wir bitten um Verständnis, dass wir keinen Auslagenersatz für Reisekosten oder Zeitversäumnis gewähren können.

Die Museen des KHM-Museumsverbands, das Kunsthistorisches Museum Wien, das Weltmuseum Wien und das Theatermuseum Wien, zählen zu den namhaftesten Museen in Europa. Der wachsende Gästezustrom aus lokalen und touristischen Märkten, die hohe eigenwirtschaftliche Quote sowie die Zufriedenheit aller Besuchergruppen wurzeln im unermüdlichen Einsatz und in den großartigen Leistungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des KHM-Museumsverbands. Weitere Informationen zum Museumsverband als Arbeitgeber finden Sie unter: https://www.khm.at/entdecken/organisation/jobs-im-museum/.

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt.
0 Artikel - 0,00