Projektleiter*in

Das Jüdische Museum Hohenems

sucht eine/n Projektleiter*in für

das Projekt „Demokratiekultur: Politische Bildung zu Judentum, Antisemitismus, Erinnerungskultur und Nahost im Spannungsfeld von Migration“.

Das dialogisch und partizipativ angelegte Projekt der Bildung, Professionalisierung und Selbstermächtigung richtet sich an Multiplikatoren in Migrantenselbstorganisationen, Moscheenvereinen und islamischen Kulturvereinen sowie Akteure der schulischen Religionspädagogik und Jugendarbeit.
Beim Jüdischen Museum Hohenems angesiedelt, arbeitet das Projekt mit den spezifischen Ressourcen und Potentialen des Museums – einer in migrantisch geprägten Communities anerkannten kulturellen Institution und ein für diverse Perspektiven offener sozialer Raum. Mehr über das Museum erfahren sie auf www.jm-hohenems.at.

Welche Tätigkeiten warten auf Sie?

  • Selbstständiges Arbeiten: Organisation, Planung und Ausführung des Projektes
  • Schnittstelle und Koordination zwischen Projektträger und -partnern
  • Budgetkontrolle, Office-Tätigkeiten, Dokumentation

Was bringen Sie mit?

  • Grundlegendes Wissen zu Judentum, Islam, Antisemitismus, NS-Erinnerung sowie zum Nah-Ost-Konflikt
  • Fachliche bzw. berufliche Erfahrungen in diesen Gebieten ist von Vorteil
  • Abschluss in Sozialwissenschaften, Geisteswissenschaften oder Pädagogik (keine Voraussetzung)
  • Sensibilität für religiöse Gruppen
  • Kommunikatives Auftreten
  • Sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift (weitere Sprachen von Vorteil)

Ihre Perspektiven

  • Befristet auf drei Jahre mit der Option auf Verlängerung
  • Angenehmes Arbeitsklima in einem motivierten Team
  • Inspirierendes Umfeld in einem innovativen Museum
  • Möglichkeit zur Fort- und Weiterbildung
  • Angebot einer begleitenden Supervision

Entlohnung

Wir bieten ein Bruttojahresgehalt von € 50.000 für eine Vollzeitanstellung (40 Wochenstunden) mit der Bereitschaft zur Überbezahlung bei entsprechender Qualifikation und/oder Erfahrung.

Eintrittsdatum: 01. Januar 2022
Dienstort: Hohenems (Vorarlberg, Österreich)

Wir begrüßen Bewerbungen aller Interessierten, unabhängig von ihrer Herkunft, ihrer Religionszugehörigkeit, ihrer sexuellen Identität oder einer Behinderung und aller Menschen mit Migrationsgeschichte und People of Colour. Der Arbeitsort ist nicht barrierefrei.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (CV, Motivationsschreiben, Referenzen, Abschlüsse) senden Sie bitte bis spätestens 1. September 2021 an:
Jüdisches Museum Hohenems, Schweizer Straße 5, A-6845 Hohenems, office@jm-hohenems.at.

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00