ProgrammkoordinatorIn

Das Goethe-Institut Berlin sucht für die Zeit vom 01.07.2017 (oder später) bis zum 31.12.2017 in Teilzeit (29,25 Stunden/Woche) eine/-n engagierte/-n Programmkoordinator/-in.
Ihr Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

Überregionale Konzeption und Organisation von Deutschlandreisen ausländischer VIP-Besucher (Gäste des Besucherprogramms der Bundesregierung, Gäste der Goethe-Institute im Ausland)
Recherche und Auswahl von sowie Kommunikation mit deutschen Gesprächspartnern aus allen Bereichen der Gesellschaft zur Erstellung dialogorientierter Reiseprogramme
Enge Kommunikation mit den Auftraggebern, Erstellung der Programmdossiers
Information und Beauftragung der freiberuflichen Gästebegleiter/-innen
Auswertung der Reiseergebnisse, Kostenkalkulation und Kostenkontrolle bei den Reiseprogrammen
Pflege und Optimierung der bereichsinternen Software (Kaya, cobra CRM)

Ihr Profil:

Abgeschlossenes FH- oder Bachelorstudium oder gleichwertige Kenntnisse und Fähigkeiten
Mehrjährige Berufserfahrung im internationalen Kultur- und Projektmanagement
Erfahrung in der Konzeption und Umsetzung innovativer, dialogorientierter Begegnungsformate
Sehr gute Kenntnisse der Struktur und Arbeitsweise des Goethe-Instituts und des Auswärtigen Amts und deren Anforderungen in Bezug auf Informationsreisen
Sehr gute Allgemeinbildung, besonders in Bezug auf Berlin
Sehr hohe Kunden- und Serviceorientierung mit ausgeprägter kommunikativer Kompetenz
Sehr gute IT-Kenntnisse (Kaya, CRM, MS Office)
Gute Sprachkenntnisse in Englisch und mindestens einer weiteren Fremdsprache
Selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten im Rahmen des Qualitäts- und Wissensmanagements des Bereichs
Teamfähigkeit, ausgeprägtes Organisationstalent, hohe Belastbarkeit
Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten
Auslandserfahrung erwünscht

Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD), Entgeltgruppe 9B.
Die persönliche Vergütung kann von der Eingruppierung der Stelle nach unten abweichen, wenn die geforderten einschlägigen Voraussetzungen nicht in vollem Umfang vorliegen.
Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für Rückfragen steht Ihnen gerne Frau Klenke-Gerdes, Leiterin des Bereichs Besucherprogramm in der Zentrale des Goethe-Instituts e.V. in München, Tel.: +49 30 25906-433, zur Verfügung.
Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (ausführliches Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse) ausschließlich über das Bewerbungsportal bis spätestens zum 03.06.2017 ein. Die Referenznummer für diese Ausschreibung lautet: Z239306.

https://www.goethe.de/de/uun/kar/fac/son/pkb.html

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00