Produktionsleitung für Festival

Produktionsleiter*innen Theater/Performance, Bildende Kunst, Musik und Community-Projekte für das „Festivalprojekt St. Pölten 2024“ (Arbeitstitel)

Für die Vorbereitung und Umsetzung des sechsmonatigen Festivalprojekts suchen wir nächstmöglich bzw. nach Absprache engagierte Produktionsleiter*innen, die Erfahrung aus mindestens einer der künstlerischen Sparten des Festivals mitbringen: Theater/Performance, Bildende Kunst/Kunst im öffentlichen Raum, Musik und/oder Community-Projekte (befristet bis 31. 12. 2024).

Die Bewerbung der Stadt St. Pölten um den Titel der Kulturhauptstadt Europas 2024 hat den Rahmen für die Weiterentwicklung St. Pöltens als lebendiges kulturelles Zentrum im niederösterreichischen Zentralraum, in Österreich und im mitteleuropäischen Kontext geschaffen. Dieser Prozess wird mit der Umsetzung des „Kunst- und Kulturschwerpunkts St. Pölten 2024“ (Arbeitstitel) fortgeführt. Das 2024 erstmalig stattfindende, spartenübergreifende, inklusive und ökologisch orientierte Festivalprojekt verfolgt einen gesellschaftskritischen Ansatz und richtet sich mit einer sechsmonatigen Laufzeit an ein lokales, regionales und internationales Publikum. Themen von weltweiter Relevanz werden aus dem Stadtgeschehen St. Pöltens und seiner Geschichte heraus entwickelt und in den Sprachen der Kunst ausformuliert. Die künstlerischen Schwerpunkte liegen auf Bildender und Darstellender Kunst, Performance und Musik sowie auf Community-Projekten, in denen sich das Publikum selbst als Akteur*innen des Festivalgeschehens erlebt.

Ihr Aufgabengebiet

  • Mitarbeit bei der Umsetzung des halbjährigen Kunst- und Kulturschwerpunkts in enger Zusammenarbeit mit der Leitung der Produktionsabteilung, dem künstlerischen Leitungsteam und den beteiligten Künstler*innen im Bereich der Vorproduktion und Organisation von Projekten aus jeweils einer der genannten Sparten
  • Planung, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung (inkl. Budgetüberwachung und -verwaltung) von Projekten und Ausstellungen im Bereich Bildender und Darstellender Kunst, Performance, Musik, Diskurs und/oder von Community-Projekten in einem Festivalsetting
  • Betreuung der operativen Umsetzung der Projekte an verschiedenen, teilweise neu zu erschließenden Veranstaltungs- und Ausstellungsorten sowie im öffentlichen Raum St. Pöltens in Zusammenarbeit mit lokalen Akteur*innen
  • Betreuung und Erstellung von Verträgen, Vergaben und Projektabrechnungen sowie Abklärung von Nutzungs- und Verwertungsrechten
  • Vertrags- und Gagenverhandlungen (e.g. Kooperationsverträge, Aufführungsverträge, Werkverträge et al.) unter Berücksichtigung von rechtlichen und steuerlichen Aspekten
  • Kommunikative Schnittstelle zwischen externen Produktionsteams, Künstler*innen, lokalen Kooperationspartnern und den entsprechenden internen Abteilungen
  • Zusammenarbeit mit den Kolleg*innen aus dem Technik-Team, u. a. im Hinblick auf die Realisierbarkeit von künstlerischen Projekten, die operative Umsetzung von Veranstaltungen und Transporten sowie die Kommunikation mit Ämtern und Behörden

Ihr Profil

  • Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Produktion in einer oder mehreren Sparten des Festivals
  • Studium oder ähnliche Qualifikation im Bereich Kunst- und Kulturwissenschaften, Kulturmanagement und verwandter Studienrichtungen wünschenswert
  • Betriebswirtschaftliches Verständnis und Freude am Umgang mit Zahlen und organisatorischen Tätigkeiten
  • Ausgeprägtes Interesse an zeitgenössischen Kunstformen, insbesondere auch an diversitätsorientierten und diskriminierungssensiblen Praktiken sowie gute Kenntnis der österreichischen und internationalen Kulturlandschaft und ihrer Diskurse
  • Organisationstalent, Kommunikationsstärke, Zuverlässigkeit, soziale Kompetenz, Knowhow und Sensibilität im Umgang mit Künstler*innen, Kolleg*innen unterschiedlicher Abteilungen, Kooperationspartner*innen und allen im Festivalbetrieb Involvierten
  • Sehr gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift auf Deutsch und Englisch – weitere Fremdsprachenkenntnisse von Vorteil
  • Fundierte Kenntnisse in MS Office, Kenntnisse in der Betreuung von Produktionsdatenbanken sind ein Asset
  • Belastbarkeit, Selbständigkeit und Teamfähigkeit sowie die Bereitschaft zu festivalüblichen Arbeitszeiten
  • Hohe Motivation, einen spannenden und intensiven Entwicklungsprozess mitzugestalten und Verantwortung in einem engagierten, dynamischen Team zu übernehmen

Was wir Ihnen bieten

  • Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgabe
  • Mitarbeit in einem überaus spannenden Kunst- und Kulturprojekt
  • Ein Monatsgehalt in Höhe von € 2.800,- brutto monatlich (inkl. Überstundenpauschale) mit Bereitschaft zur Überzahlung, abhängig von Qualifikation und Erfahrung
  • Individuelle und bedarfsorientierte Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Freie bzw. vergünstigte Tickets für die Veranstaltungen und Ausstellungen der Betriebe unserer Unternehmensgruppe mit der „NÖKU-Card“
  • Essensgutscheine für umliegende Gastronomie
  • Fahrtkostenzuschuss für Ihre öffentliche Anreise zum Dienstort St. Pölten

Die NÖ Kulturlandeshauptstadt St. Pölten GmbH, Teil der NÖKU-Gruppe, freut sich über Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen inklusive Lebenslauf und Motivationsschreiben bis 30. 04. 2022 unter karriere.noeku.at, z. Hd. Frau Mag. Verena Schäffer, MA. Bei gleicher Eignung werden Bewerber*innen aus strukturell benachteiligten Bevölkerungsgruppen bevorzugt beschäftigt.

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt.
0 Artikel - 0,00