Orchesterwart/in

In der Organisationseinheit „Orchesterbüro und Instrumentenverwaltung“ der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien ist voraussichtlich ab März 2018 die Stelle einer Orchesterwartin / eines Orchesterwartes zu besetzen.

Beschäftigungsausmaß: 20 Wochenstunden

Werbung

Mindestgehalt: € 878,80 Brutto gem. Kollektivvertrag (Verwendungsgruppe IIa, Grundstufe).
Bei anrechenbaren Vorerfahrungen ist ein Einstiegsgehalt von max. € 970,20 (Regelstufe 1) möglich.

Vertrag: unbefristet

Aufnahmebedingungen: Pflichtschulabschluss

Gewünschte Qualifikationen: Interesse für einen Kultur- und Orchesterbetrieb, Kenntnisse über Musikinstrumente bzw. die Lernbereitschaft, sich weitere Kenntnisse anzueignen, körperliche Belastbarkeit und handwerkliches Geschick, Teamfähigkeit und zeitliche Flexibilität.

Aufgaben: Aufsicht über sämtliche dem Orchesterbüro zugeteilten Räumlichkeiten, Vorbereitung der Räume für Aufführungen und Proben an der mdw sowie an diversen Veranstaltungsorten (Auf- und Abbau von Sesseln, Tischen, Pulten und Instrumenten, Zuordnen und Auflegen von Noten, Klavierreinigung, etc.), Kommunikation in alle Bereiche der Universität sowie zu diversen Veranstaltern, Mithilfe bei diversen Instandhaltungsarbeiten, fachgerechte Beförderung von Instrumenten zu und von Reparaturwerkstätten sowie zu und von Veranstaltungsorten. Eigenverantwortliche Mitwirkung bei allen im Orchesterbüro anfallenden Abläufen.

Bewerbungsfrist: 7. Februar 2018 (Datum des Poststempels)

Bewerbungen sind mit Angabe der GZ 60/18 an die Abteilung für Personalmanagement der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien, oder per E-Mail an bewerbung@mdw.ac.at zu richten. Bei einer elektronischen Bewerbung sind sämtliche Bewerbungsunterlagen in einem einzigen PDF-Dokument mit max. 100 MB zu übermitteln. Die Bewerbungsunterlagen verbleiben an der Universität. Die mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien achtet als Arbeitgeberin auf Gleichbehandlung aller qualifizierten Bewerber_innen unabhängig von Geschlecht, Geschlechtsidentität, sexueller Orientierung, ethnischer Zugehörigkeit, Religion, Weltanschauung, Alter oder Behinderung. Die mdw strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen, künstlerischen und allgemeinen Universitätspersonal insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Die Bewerber_innen haben keinen Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstehen.

Jetzt teilen