Museumsdirektor:in

Die 1409 gegründete Universität Leipzig gehört zu den großen, forschungsstarken und medizinführenden Universitäten in Deutschland. Mit ihren rund 30.000 Studierenden und mehr als 5.000 Beschäftigten in 14 Fakultäten prägt sie das Leben in der pulsierenden und weltoffenen Stadt Leipzig. Die Universität Leipzig bietet ein dynamisches und international geprägtes Arbeitsumfeld sowie attraktive und vielfältige Arbeitsmöglichkeiten in Forschung, Lehre, Transfer, Infrastruktur und Verwaltung.

Am Musikinstrumentenmuseum der Universität Leipzig im Grassi ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt oben genannte Stelle zu besetzen.

Das Museum gehört mit etwa 9000 Instrumenten, Toninformationsträgern und Sondersammlungen zu den weltweit bedeutendsten Sammlungen von Musikinstrumenten. Sie enthält zahlreiche Unikate und Typenexemplare der europäischen Musikkultur von der frühen Neuzeit bis in die Moderne. In der jüngst geschaffenen Forschungsstelle Organologie/digital organology (Prof. Dr. J. Focht) wird umfangreiche Grundlagenforschung durchgeführt. Das Museum trägt im international renommierten Grassi gemeinsam mit dem Museum für Angewandte Kunst der Stadt Leipzig und dem Völkerkundemuseum der Sächsischen Kunstsammlungen Dresden wesentlich zur Attraktivität der Leipziger Museumslandschaft bei. In Zukunft soll das Museum in allen Dimensionen (Sammeln, Bewahren, Forschen, Ausstellen, Vermitteln) seine Präsenz in der Musikstadt Leipzig vertiefen und substantiell zur Weiterentwicklung der Dachmarke Grassi beitragen.

Stellenmerkmale

  • unbefristet
  • 100 % einer Vollbeschäftigung der Entgeltgruppe 15 TV-L

Aufgaben

  • konzeptionelle, personelle und organisatorische Leitung des Museums,
  • strategische Ausrichtung des Museums, insbesondere die Weiterentwicklung von Sammlungs-, Vermittlungs- und Ausstellungskonzepten, Sondersammlungen, Klanglabor und deren Umsetzung,
  • Aktive Beteiligung an den gemeinsamen Aktivitäten der drei Museen im Grassi, an seiner konzeptionellen Weiterentwicklung und Profilierung sowie an der Entwicklung einer organisatorisch-strukturellen Basis dafür,
  • Verbesserung der Attraktivität des Museums,
  • Vertretung des MIMUL im Grassi sowie in der Sammlungsinitiative der Universität Leipzig,
  • Personalführung, Ressourcen- und Budgetverantwortung, Drittmittelakquise.

Voraussetzungen

  • ein abgeschlossenes, einschlägiges Hochschulstudium vorzugsweise im Bereich Museum/Museologie, Kulturvermittlung, Kulturmanagement, Musikwissenschaft,
  • Affinität zu Musik und musikwissenschaftlichen Themen,
  • mehrjährige Führungserfahrung in einem Museum mit Personal- und Budgetverantwortung, möglichst auch international,
  • Erfahrung im Umgang mit Sponsoren und der Öffentlichkeit, auch international,
  • Nachweis der Einwerbung von Drittmitteln für die Museumsarbeit
  • ausgeprägte Kommunikations-, Führungs- und Teamfähigkeit,
  • Belastbarkeit, Eigeninitiative, Leistungsbereitschaft.

Wir bieten

  • die Möglichkeit zur Mitgestaltung der Zukunft des Grassi,
  • die Möglichkeit zur Weiterentwicklung der Idee des Universitätsmuseums,
  • eine anspruchsvolle Tätigkeit auf dem Schnittpunkt von Universität und Musikstadt Leipzig,
  • einen modernen Arbeitsplatz und attraktive Arbeitsbedingungen (Mobile Arbeit),
  • flexible Arbeitszeiten sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf,
  • eine zielgerichtete Personalentwicklung in allen Phasen Ihres Berufslebens mit Weiterbildungsmöglichkeiten.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen sowie einer zweiseitigen Skizze zur Zukunft des Museums unter Angabe der Kennziffer 280/2021 bis 15. November 2021 an:

Universität Leipzig
Fakultät für Geschichte, Kunst- und Regionalwissenschaften
Frau Dekanin Prof. Dr. Rose Marie Beck, – persönlich –
Schillerstraße 6
04107 Leipzig.

Gern können Sie Ihre Bewerbung in einer PDF-Datei auch per E-Mail an dekgko@uni-leipzig.de senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.

Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.
Die Universität Leipzig strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in verantwortlicher Position an und bittet deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich um ihre Bewerbung. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen oder nach SGB IX Gleichgestellte bevorzugt eingestellt.

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt.
0 Artikel - 0,00