Lektor*in Seminar Netzaktivismus

Kunstuniversität Linz – Institut für Medien, Masterstudium Medienkultur- und Kunsttheorien / MKKT – Ausschreibung einer Lehrveranstaltung für das Wintersemester 2018/19

An der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz gelangen für das Masterstudium Medienkultur- und Kunsttheorien | MKKT am Institut für Medien folgende Lehrveranstaltung für das Wintersemester 2018/19 zur Ausschreibung:

Werbung

Netzaktivismus (Seminar)
2 SWS, lit.b
(die Kunstuniversität Linz zahlt gem. §49 KV für ArbeitnehmerInnen der Universitäten ein Mindestentgelt von 2.259,46 € brutto pro Semester)

Wir wünschen uns eine Lehrveranstaltung, die im Bereich der künstlerisch wissenschaftlichen Forschung Einblick gibt in aktuelle netzaktivistische Strategien und Positionen. Dabei sollen diese Strategien kritisch befragt und auf ihre Möglichkeiten der politisch-künstlerischen Intervention hin überprüft werden. Im Seminar sollen die Formen der Mobilisierung ebenso zur Diskussion gestellt werden wie die Reichweite von Cyberkampagnen und die Problematik von Öffentlichkeit und Anonymität ‒ auch im Kunstbetrieb.

Wir möchten besonders darauf hinweisen, dass die Lehrveranstaltungen im Masterstudium MKKT den Prinzipien einer diskriminierungsfreien Lehre (bzgl. Herkunft, Weltanschauung, Aussehen, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung, Geschlechtsidentität und Geschlecht) folgen.

Einstellungserfordernisse:

⁃    einschlägiges Masterstudium
⁃    Lehrerfahrung an Hochschulen bzw. Universitäten
⁃    Bewusstsein und Sensibilität hinsichtlich o.g. Diskriminierungsformen
⁃    hervorragende Kenntnisse der Netzpolitik und Netzkunst
⁃    Erfahrung im Netzaktivismus

Die Kunstuniversität Linz betreibt eine antidiskriminatorische Anstellungspolitik und legt Wert auf Chancengleichheit und Diversität. Sie strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen, künstlerischen und allgemeinen Universitätspersonal insbesondere in Leitungsfunktionen an und ersucht daher qualifizierte Frauen ausdrücklich um Bewerbung. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen bevorzugt aufgenommen. Bewerbungen von Menschen mit Migrationserfahrung und/oder -hintergrund und Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind ausdrücklich erwünscht.

Die Bewerber*innen haben keinen Anspruch auf Abgeltung aufgelaufener Reise-und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Bewerbungen sind bis spätestens 17.10.2018 in digitaler Form an ufg.bewerbung411@ufg.at, an die Zentrale Verwaltung der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz, Hauptplatz 6, 4010 Linz, zu richten.

Univ.Prof. Dipl.des. Frank Louis
Vizerektor

Jetzt teilen