Leiter*in des Veranstaltungszentrums

Die Universität für Musik und darstellende Kunst Graz – Dienstleistungseinrichtung Veranstaltungsmanagement – sucht im Bereich des Allgemeinen Universitätspersonals ab 1. Februar 2023 eine*einen

Leiter*in (w/m/d) des Veranstaltungszentrums

Die Kunstuniversität Graz (KUG) mit rund 2.300 Studierenden an den Standorten Graz und Oberschützen ist eine internationale Universität mit breitgefächertem Studienangebot in Musik und darstellender Kunst. Im Herzen Europas gelegen, knüpfen wir an das kulturelle Erbe unserer Region an und loten gleichzeitig aktuelle Positionierungen in den zeitgenössischen Künsten aus. Wir setzen uns mit den internationalen Entwicklungen in den Künsten, der Pädagogik und der Forschung auseinander und fragen nach der Bedeutung von Kunst und Kultur in der Gesellschaft. Lehrende und Studierende arbeiten partnerschaftlich im gemeinsamen Erkenntnisprozess. Das Potential von Gender, Diversität und Nachhaltigkeit sehen wir als Chance in der Transformation des Kunst- und Kulturbetriebs und für die Weiterentwicklung unserer Institution. Die Veranstaltungen der KUG spiegeln die Leistungen des Hauses wider und tragen sie – nicht nur – über die Abonnements aus dem Kernbereich der Lehre hinaus in die Gesellschaft.

Ihre Aufgaben

·         Organisatorische Sicherstellung der zentralen Veranstaltungen der Kunstuniversität Graz inkl. des Abonnementszyklus und der Sonderveranstaltungen
·         Abteilungsleitung
·         Budgetplanung und -verantwortung für die Abteilung
·         Koordination von Fremdvermietungen
·         Mitarbeit in Projekten
·         Kommunikative Schnittstelle zu verschiedenen Abteilungen der KUG
·         Einteilung und Koordination von Mitarbeiter*innen und beteiligten Einheiten
·         Belegsplanung der allgemeinen Veranstaltungsräume der KUG

Ihr Profil

·         Matura mit entsprechenden Zusatzausbildungen und zumindest fünfjähriger einschlägiger Berufserfahrung. Postsekundärer bzw. tertiärer Studien-Abschluss vorzugsweise mit Schwerpunkten im ausgeschriebenen Arbeitsbereich von Vorteil.
·         Einschlägige Berufserfahrung im Veranstaltungs- und Kulturbereich
·         Führungserfahrung
·         Sehr gute EDV-Kenntnisse (MS-Office, Datenbanken)
·         Erfahrung im Projektmanagement
·         Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
·         Team- und Kommunikationsfähigkeit
·         Selbständiges, strukturiertes und lösungsorientiertes Arbeiten
·         Belastbarkeit und Bereitschaft zur Leistung von Überstunden und Abenddiensten
·         Schnelle Auffassungsgabe und Organisationstalent
·         Freude an der Arbeit mit Künstler*innen, Wissenschaftler*innen und Studierenden
·         Bereitschaft zur Aus- und Weiterbildung
·         Erfahrung im Umgang mit Gender und Diversität

Da die Kunstuniversität Graz im Zusammenhang mit der Pandemie besonderen Wert auf eine Risikoreduktion legt, ist es erwünscht, dass Bewerber*innen spätestens zum Dienstantritt gegen COVID-19 geimpft sind.

Vertrag: Befristet auf ein Jahr mit Option auf einvernehmliche Verlängerung auf unbestimmte Zeit
Beschäftigungsausmaß: Vollzeitbeschäftigung
Entlohnung: Das monatliche Mindestentgelt beträgt derzeit € 2.791,40 (14x jährlich, Einstufung nach § 54 Universitäten-KV, VwGr IVa) und kann sich insbesondere durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen erhöhen. Ein allfälliges höheres Gehalt kann vereinbart werden.

Wir bieten

·         diverse Benefits und umfangreiche Weiterbildungsmöglichkeiten
·         eine spannende Vielfalt an inneruniversitären Kulturveranstaltungen
·         gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung samt den üblichen Unterlagen an bewerbung@kug.ac.at.

Ende der Bewerbungsfrist: 03.12.2022
Geschäftszahl: 103/22

Die Kunstuniversität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Im Fall einer Unterrepräsentanz werden Frauen bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.
Personen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen, die die geforderten Qualifikationskriterien erfüllen, werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.
Die Bewerber*innen haben keinen Anspruch auf Abgeltung aufgelaufener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Für das Rektorat
Georg Schulz

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt.
0 Artikel - 0,00