Lehrveranstaltung – Raumproduktion

An der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz gelangen am
Institut für Raum und Design, Abteilung raum&designstrategien / space&designSTRATEGIES für das Wintersemester 18/19 und Sommersemester 2019 folgende Lehrveranstaltung zur Ausschreibung (Punkt 37.  im Mitteilungsblatt der Kunstuniversität Linz):

Konzeptuelle Strategien (Allgemeine Theorie)
WS 2018/19 – 150.101 – VO / 1 Sem.Std lit.b
WS 2018/19 – 150.071 – SE / 1 Sem.Std lit.b
SS 2019 – 150.101 – VO / 1 Sem.Std lit.b
SS 2019 – 150.010 – VO / 1 Sem.Std lit.b
SS 2019 – 150.017 – SE / 1 Sem.Std lit.b
(die Kunstuniversität Linz zahlt gem. § 49 KV der ArbeitnehmerInnen der Universitäten für
1 Semesterstunde lit.b ein Mindestentgelt von 1.129,73 Euro brutto pro Semester)

Werbung

Aufgabe:
Der Aufgabenbereich umfasst Lehre und eigenständige Konzeption des Lehrangebotes für das
BA- und MA-Studium für die Lehrveranstaltung Konzeptuelle Strategien (Allgemeine Theorie) im Rahmen des projektintegrierten Schnittstellenstudiums space&designSTRATEGIES. Die inhaltliche Ausrichtung liegt primär auf Raumproduktion. Gewünscht ist praxisbezogene und angewandte Theorie in einem prozessorientierten Arbeiten.

Bewerbungsvoraussetzungen:

  • eine der Aufgabe entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige internationale universitäre Ausbildung
  • Projektorientierte Arbeitsweise & Umsetzungserfahrung
  • Kenntnisse und Erfahrungen an den Schnittstellen zwischen Architektur / Bildende Kunst / Performatives / Design /
  • digitales Handwerk: hervorragende Kenntnisse der Adobe Creative Suite, sowie eines 3D-Programms
  • didaktische Fähigkeiten, vorzugsweise universitäre Lehrerfahrung
  • fließend Englisch
  • Die Bereitschaft zur Teamarbeit und Mitwirkung am jeweiligen Jahresthema wird vorausgesetzt.

Bewerbungsunterlagen:

  • Lebenslauf
  • Beispiele bisherige Lehrtätigkeit und / oder Lehrveranstaltungskonzept
  • Werkverzeichnis, Publikationsliste

Die Kunstuniversität Linz betreibt eine antidiskriminatorische Anstellungspolitik und legt Wert auf Chancengleichheit und Diversität. Sie strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen, künstlerischen und allgemeinen Universitätspersonal insbesondere in Leitungsfunktionen an und ersucht daher qualifizierte Frauen ausdrücklich um Bewerbung. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen bevorzugt aufgenommen. Bewerbungen von Menschen mit Migrationserfahrung und/oder -hintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Die Bewerber*innen haben keinen Anspruch auf Abgeltung aufgelaufener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Bewerbungen sind bis spätestens 04.09.2018 in digitaler Form an ufg.bewerbung390@ufg.at,
an die Zentrale Verwaltung der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz,
Hauptplatz 6, 4010 Linz, zu richten.

 

Jetzt teilen