Lab Koordination

Die Ludwig Boltzmann Gesellschaft und die Universität für angewandte Kunst Wien errichten gemeinsam das Open Innovation in Science Impact Lab „Action for Sustainable Future Hub“ (ASF Hub) an der Angewandten. Im ASF Hub werden mehrere Schlüsselprojekte für nachhaltige Entwicklung im Sinne der UN-Agenda 2030 aus Kunst, Wissenschaft und Zivilgesellschaft inhaltlich und finanziell unterstützt. Durch begleitendes Projekt-Coaching erhalten die ausgewählten Projekte Expertise aus einem breiten Netzwerk. Zudem wird für die beteiligten Expert_innen ein Capability Building Programm zu transdisziplinärer Forschung durchgeführt.
Die Ludwig Boltzmann Gesellschaft sucht für das Open Innovation in Science Lab „Action for Sustainable Future Hub“ eine interessierte und engagierte Lab Koordination (m/w/d)

Ihre Kernaufgaben
·         Operative Leitung des ASF Hub, insbesondere

  • Management und Koordination des Capability Building Programms
  • Kommunikation nach Innen und Außen
  • Budgetplanung und –monitoring

·         Inhaltliche Begleitung der Schlüsselprojekte von künstlerisch-wissenschaftlicher Seite (sowohl durch eigenes Fachwissen als auch Vermittlung)
·         Berichterstattung an das gemeinsame Management Board der Ludwig Boltzmann Gesellschaft und der Universität für angewandte Kunst
·         Begleitung von Monitoring und Evaluierung des ASF Hub

Ihre Qualifikation

·         Einschlägige Ausbildung und mehrjährige Berufserfahrung im Management künstlerischer und/oder wissenschaftlicher Projekte mit Schwerpunkt auf transdisziplinärer Kollaboration
·         hohe Motivation zur Arbeit am Themenfeld nachhaltiger Entwicklung
·         Kommunikationsstärke, soziale Kompetenz und Teamfähigkeit
·         Selbstorganisierte und umsetzungsorientierte Arbeitsweise
·         Exzellente Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Von Vorteil

·         Erfahrung und eigenes Netzwerk im Nachhaltigkeitsbereich
·         Eigene künstlerische und/oder wissenschaftliche Praxis

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Beschäftigung im Ausmaß von 30 Wochenstunden. In Vorbereitung auf die Tätigkeit durchlaufen Sie ein Open Innovation in Science-Training und werden von ExpertInnen des OIS Centers begleitend beraten. Bei uns erwartet Sie ein innovatives Umfeld, ein wertschätzendes Miteinander sowie viel Gestaltungsspielraum. Wir stehen für Chancengleichheit und Diversität und freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Behinderung.

Für die Position ist ein Bruttomonatsgehalt von EUR 2.400,- (für 30 Wochenstunden, befristet bis 31.12.2023) vorgesehen. Die tatsächliche Bezahlung richtet sich nach der jeweiligen Qualifikation bzw. Berufserfahrung. Dienstort ist die Universität für angewandte Kunst Wien.

Wenn Sie Interesse an dieser spannenden Aufgabe haben, senden Sie bitte die folgenden Bewerbungsunterlagen bis zum 17.03.2021 per E-Mail an Hannah Bruckmüller unter labs@lbg.ac.at:
·         Lebenslauf,
·         Motivationsschreiben,
·         eine kurze Reflexion über Ihre bisherigen Erfahrungen im Bereich der transdisziplinären Kollaboration.

Bitte geben Sie zudem das Datum Ihres ehestmöglichen Dienstantritts bekannt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und ein persönliches Kennenlernen!

Ludwig Boltzmann Gesellschaft
LBG Open Innovation in Science Center
1090 Wien, Nußdorfer Straße 64 / 2. Stock

www.lbg.ac.at | www.ois.lbg.ac.at

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt.
0 Artikel - 0,00