Künstlerische Leitung KinderKunstLabor

Künstlerische Leitung für das neue KinderKunstLabor in St. Pölten
gewünschter Vertragsbeginn Frühjahr 2021, vorerst ca. 20 Stunden pro Woche und ab 01.01.2023 Vollzeit all-in, befristet bis 31.12.2025

Kunst -und Kulturschwerpunkt St. Pölten 2024
Die Bewerbung der Stadt St. Pölten und des Landes Niederösterreich um den Titel der Kulturhauptstadt Europas 2024 hat das Fundament und den Rahmen für die Weiterentwicklung St. Pöltens als zukunftsweisende und lebenswerte Mittelstadt gelegt. Dieser Prozess wird mit der Erarbeitung des Kunst- und Kulturschwerpunkts St. Pölten 2024 weitergeführt. Gleichzeitig wird die Umsetzung der Kulturinfrastruktur-Beschlüsse von der Ehemaligen Synagoge St. Pölten bis zum Domplatz vorbereitet. Von besonderer Strahlkraft und zudem einziger Neubau ist eine neue Kunst- und Kulturinstitution für Kinder und Familien im Zentrum St. Pöltens, die im Frühjahr 2024 eröffnen soll und strukturell in die NÖ Kulturlandeshauptstadt St. Pölten GmbH eingegliedert ist.

Entgeltliche Einschaltung

KinderKunstLabor
Mit dem KinderKunstLabor (Arbeitstitel) erhält St. Pölten eine in Europa einzigartige Kunst- und Kulturinstitution, die Kindern bis 12 Jahren eine inspirierende Begegnung und praktische Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Kunst und Künstler*innen ermöglicht. Ausgangspunkt und Fokus liegen auf der zeitgenössischen bildenden Kunst. Das ganze Spektrum an künstlerischer Produktion – wie etwa Videokunst, Fotografie, Theater, Musik, Literatur, Performance bis hin zu Architektur und Design – kann und soll daran anknüpfen. Die Ausstellungen sind inhaltlich eng verwoben mit den vielfältigen Workshop- und Vermittlungsangeboten in den Kunstlabors.

Das KinderKunstLabor will prägende und inspirierende Erlebnisse durch zeitgenössische Kunst und Künstler*innen schaffen, um Kindern dadurch neue und diverse Welterfahrungen zu ermöglichen und ihre eigenen Kompetenzen zu erweitern. Es entsteht ein Ort, an dem ihre Kreativität anspruchsvoll und wertungsfrei gefördert wird. Kinder sind dabei nicht bloß Besucher*innen, sondern wirken bereits jetzt in sogenannten Kinderbeiräten aktiv bei inhaltlichen und gestalterischen Entscheidungen mit.

Ziel des KinderKunstLabors als Teil des Kunst- und Kulturschwerpunkts St. Pölten 2024 ist es, St. Pölten durch ein ambitioniertes, anspruchsvolles, sozial inklusives und ökologisch orientiertes Programm klar als aufstrebende Kunst-, Kultur- und Bildungsstadt sowie als kinder- und familienfreundliche Stadt zu profilieren. Damit trägt es maßgeblich zur Stärkung eines lebendigen, kulturellen Zentrums im niederösterreichischen Zentralraum und in Österreich bei.

Ihr Aufgabengebiet

  • Gemeinsam mit der operativen und kaufmännischen Geschäftsführung, dem Gesamtprokuristen, der Projektleitung KinderKunstLabor und der Leitung Kulturvermittlung bilden Sie das Leitungsteam des KinderKunstLabors.
  • Ausgehend vom bestehenden künstlerischen Detailkonzept [CR1] zeichnen Sie für die abschließende Ausformulierung der künstlerischen Vision und Programmstrategie mit vollintegriertem Vermittlungsansatz verantwortlich. Der künstlerische Fokus liegt dabei auf zeitgenössischer bildender Kunst. Eine Offenheit und Bereitschaft für die Einbeziehung anderer Genres wird vorausgesetzt. Sie konzipieren außerdem die Präsenzbibliothek.
  • Darauf basierend erstellen Sie entsprechend den budgetären Möglichkeiten das konkrete künstlerische Programm für die Vorbereitungsphase („Tryouts“), das Eröffnungsjahr 2024 sowie das erste Vollbetriebsjahr 2025. Dabei legen Sie größtes Augenmerk auf Werte wie Inklusion, Empowerment, Partizipation, Capacity Building, Diversität, Nachhaltigkeit sowie einen klar europäischen bzw. internationalen Anspruch. Dabei ist ein spezifischer Fokus auf unsere mitteleuropäischen Nachbarn gewünscht.
  • Bereits im Prozess der künstlerischen Programmierung erarbeiten Sie gemeinsam mit der Kunst- und Kulturvermittlung, den Kinderbeiräten und – nach Möglichkeit – auch mit den Künstler*innen nachhaltige und vielschichtige Vermittlungskonzepte für die unterschiedlichen Alters- und Zielgruppen, etwa für Kindergärten, Schulen, Kinderbetreuungs-Einrichtungen oder Familien.
  • Sie arbeiten konsequent mit den bestehenden und neuen Kinderbeiräten, um Kinder der unterschiedlichsten Altersgruppen und mit größtmöglicher Diversität in alle Belange des Hauses aktiv miteinzubeziehen und zu hören. Die Kinderbeiräte werden aktiv in den Bau- und Planungsprozess des Gebäudes und des Freiraumes mitein-bezogen und arbeiten ebenso an den künstlerischen und vermittlerischen Programmen mit, damit sie an möglichst vielen Entscheidungen beteiligt sind.
  • Sie begleiten die gesamte Planungs- und Ausführungsphase dieses anspruchsvollen und neuartigen Bauvorhabens als relevante*r Nutzervertreter*in.
  • Sie haben die Rolle eines Kommunikations-Hubs zu allen relevanten Stakeholdern aus Politik und öffentlicher Verwaltung, den Kulturinstitutionen, den Vereinen, der freien Szene, der Künstlerschaft, sowie aus anderen Bereichen – etwa Soziales, Umwelt, Bildung, Forschung/Wissenschaft – sowie zur Zivilgesellschaft und involvieren diese aktiv.
  • Sie vertreten das KinderKunstLabor und seine Inhalte gegenüber der Öffentlichkeit (Publikum, Schulen, Kindergärten, den Medien, den Künstler*innen, den Partnerinstitutionen, etc.) und haben die volle inhaltliche Verantwortung.
  • Sie begleiten gemeinsam mit dem Leitungsteam den noch zu initiierenden Marken-entwicklungsprozess, um die lokale, nationale und internationale Positionierung des Hauses voranzutreiben.
  • Sie bauen ein Netzwerk an lokalen, regionalen, überregionalen und europäischen/ internationalen Partnerinstitutionen, Künstler*innen und Kurator*innen – etwa für künstlerische Kooperationen – auf und entwickeln dieses weiter.
  • Sie bauen ein Kompetenzzentrum für die Kunst- und Kulturvermittlung für Kinder auf.
  • Sie unterstützen aktiv die Anbahnung und Lukrierung zusätzlicher Finanzierungsmittel, etwa in Form von (EU-) Förderungen, Sponsorings und Koproduktionsbeiträgen.

Ihr Profil

  • Profunde und mehrjährige Erfahrung – idealerweise bereits in leitender Funktion – in der künstlerischen Konzeption, Organisation und Durchführung von anspruchsvollen, künstlerischen Programmen, insbesondere im Kontext zeitgenössischer bildender Kunst
  • Ausgeprägte und nachgewiesene Kunst- und Kulturvermittlungsaffinität und möglichst -kompetenz insbesondere in Bezug auf Kinder in Theorie und Praxis
  • Große Begeisterung für die Kommunikation und Vermittlung von künstlerischen Formaten für und an Kinder
  • Ausgewiesene Expertise und hohe Akzeptanz in den relevanten Kunst- und Kulturszenen und daher hervorragende Kontakte zu (mittel-) europäischen und internationalen Künstler*innen, Kunstinstitutionen, Sponsoren und Medien zwecks vielfältiger und relevanter Kooperationen und Koproduktionen
  • Medienaffinität und routiniertes MedienauftretenIdealerweise abgeschlossenes, einschlägiges Studium, weiterführende Ausbildungen und/oder Nachweis vergleichbarer Kenntnisse bzw. Berufserfahrungen
  • Große Umsetzungsstärke sowie internationaler Anspruch im Arbeitsstil

Sie finden sämtliche Informationen zum KinderKunstLabor unter www.st-poelten2024.eu/kinderkunstlabor

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen inkl. Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen (von mind. EUR 65.000.—brutto p.a. für Vollzeit all-in ab 01.01.2023, Bereitschaft zur Überzahlung je nach Qualifikation und Arbeitserfahrung) bis 10. Jänner 2021 an Frau Mag. Angelika Schopper, MAS unter karriere.noeku.at

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00