Gründungsdirektor*in

Die Stiftung Historische Museen Hamburg (SHMH), Stiftung des öffentlichen Rechts, ist eine der größten stadt- und regionalgeschichtlichen musealen Einrichtungen Europas. Mit den in der Stiftung verbundenen Museen an derzeit neun Standorten repräsentiert die SHMH die Geschichte Hamburgs und seines Umlandes einschließlich der nationalen und europäischen Bezüge. Zur Stiftung gehören das Museum für Hamburgische Geschichte, das Altonaer Museum und das Museum der Arbeit mit ihren jeweiligen Außenstellen.

Mit dem Deutschen Hafenmuseum (im Aufbau) entsteht in Hamburg als Teil der SHMH derzeit eine der größten und ambitioniertesten Museumsneugründungen Europas. Auftrag ist die Darstellung der Geschichte und Entwicklung der deutschen See- und Binnenhäfen im internationalen Kontext sowie die Erschließung der Bedeutung der Häfen als Knotenpunkte des Kolonialismus und der Globalisierung. Das Deutsche Hafenmuseum umfasst einen zu errichtenden Neubau in repräsentativer Lage im neuen Stadtteil Grasbrook sowie als zweiten, bereits aktiven Standort den historischen Schuppen 50A (bisher Hafenmuseum Hamburg) am Hansahafen und die Viermastbark PEKING. Der Bund stellt Investivmittel im Gesamtvolumen von 185,5 Millionen Euro für die Errichtung des Deutschen Hafenmuseums und die Restaurierung der PEKING zur Verfügung.

Für das Deutsche Hafenmuseum (im Aufbau) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der/des

Gründungsdirektorin/Gründungsdirektors (m/w/d)
zu besetzen.

Wir suchen eine souveräne Persönlichkeit mit mehrjähriger Berufs- und Führungserfahrung sowie weitreichender, hoher fachlicher Kompetenz für den Aufbau des Deutschen Hafenmuseums. Die Position verlangt zudem Gestaltungswillen, Managementqualitäten, Durchsetzungsvermögen und soziale Kompetenz. Zentrale Aufgabe ist die verantwortliche wissenschaftliche und organisatorische Leitung des Museums in Abstimmung mit dem Stiftungsvorstand, wobei der Schwerpunkt auf der inhaltlichen, strukturellen sowie strategischen Entwicklung liegt. Dabei obliegt ihm/ihr neben der Begleitung des Bauvorhabens und der Organisationsentwicklung die Steuerung aller wissenschaftlichen und kuratorischen Aufgaben, die Entwicklung des Sammlungskonzepts sowie die Positionierung des Hauses im Kontext internationaler maritimer Museen.

Anforderungen:

–        Ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Geschichts- oder Kulturwissenschaften mit Schwerpunkt Global-, Wirtschafts- und Sozial-, Hafen- oder Maritimer Geschichte, idealerweise mit Promotion
–        Nachweisbare Erfahrungen im Umgang mit aktuellen (post-)kolonialen Diskursen
–        Mehrjährige Leitungserfahrung
–        Mehrjährige Erfahrung in der praktischen Museumsarbeit oder vergleichbaren Tätigkeiten
–        Sehr gute nationale und internationale Vernetzung in relevanten Museumsbereichen
–        Ausgeprägte konzeptionelle Stärke
–        Kooperativer und integrierender Führungsstil mit diversitätssensibler und gendergerechter Kompetenz
–        Vertieftes Verständnis und möglichst Erfahrungen in den Bereichen öffentlich geförderter Bau und Sanierung
–        Offenheit für partizipative, kooperative und inklusive Arbeitsprozesse sowie neue Ausstellungs- und Vermittlungsformen
–        Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse werden vorausgesetzt, weitere Sprachen sind wünschenswert

Es wird erwartet, dass die Gründungsdirektorin/der Gründungsdirektor in kooperativer Weise mit den anderen Museen und Einrichtungen der Stiftung, den Freundeskreisen und den internen wie externen Gremien der Stiftung zusammenarbeitet. Wir bieten eine vielseitige Aufgabe in herausgehobener Position mit großem Gestaltungsspielraum und Zukunftsperspektive in einem aufgeschlossenen, innovativen und kollegialen Umfeld.

Die Anstellung im Angestelltenverhältnis ist übertariflich vergütet. Sie ist auf fünf Jahre befristet, Verlängerungen sind möglich. Weitere Informationen zur Stiftung Historische Museen Hamburg finden Sie unter www.shmh.de.

Die Stiftung Historische Museen Hamburg begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Geschlechter, Nationalitäten und von People of Colour sowie von Bewerber/innen mit Flucht- oder familiärer Migrationsgeschichte. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung vorrangig berücksichtigt (§ 2 SGB IX).

Bitte bewerben Sie sich bis zum 14.11.2021 mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse) unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung in einer PDF-Datei (max. 10 MB) bei der von uns beauftragten Personalberatung KULTUREXPERTEN Dr. Scheytt GmbH per E-Mail (bewerbung@kulturexperten.de) unter Angabe der Kennziffer KEX_3248.

Durch die Abgabe Ihrer Bewerbung willigen Sie darin ein, dass wir Ihre personenbezogenen Daten in den Systemen der Stiftung Historische Museen Hamburg und der KULTUREXPERTEN für dieses Bewerbungsverfahren speichern und verarbeiten. Ein Widerruf dieser Einwilligung ist jederzeit möglich.

Bei Rückfragen stehen Ihnen Prof. Dr. Oliver Scheytt oder Annika Meyburg unter der angegebenen E-Mail-Adresse oder der Telefonnummer +49 201 822 89 162 zur Verfügung.

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00