Das Burgtheater Wien sucht ab der Spielzeit 2019/20 eine(n) Oberinspizient*in

Das Burgtheater Wien sucht ab der Spielzeit 2019/20 eine(n) Oberinspizient*in.

Als eine der größten deutschsprachigen Bühnen ist das Burgtheater Wien nicht nur Österreichisches Nationaltheater mit großer Tradition, sondern ein modernes und innovatives europäisches Sprechtheater.
Wir bieten Ihnen somit durch die Zusammenarbeit mit bekannten nationalen und internationalen Künstler*innen einen spannenden und verantwortungsvollen Arbeitsplatz an einem renommierten Theater.

Werbung

Hauptaufgaben, die Sie erwarten:
– die abwechslungsreichen Herausforderungen eines Repertoiretheaters mit internationalen Gastspielen.
– als Bühnenvorstand zusätzlich zur Inspizienten- eine interessante Leitungstätigkeit innerhalb eines erfahrenen Teams an allen Spielstätten des Burgtheaters.
– die Übergabe der Abteilungsleitung ist – nach einer Einarbeitungsphase – mit 1.1.2020 geplant
– einen modernen Arbeitsplatz auf der Bühne unseres Hauses mit angemessener Einarbeitungszeit in alle Aufgabenbereiche.
– Bezahlung nach Kollektivvertrag. Das Burgtheater ist zur Überzahlung je nach Erfahrung
und besonderer Qualifikation bereit.

Sie erfüllen folgende fachliche Anforderungen:
– langjährige Erfahrung als Inspizient*in oder Stage Manager*in an einem großen Schauspieltheater, Opernhaus oder Musicaltheater.
– Bewältigung aller Anforderungen des täglichen Repertoirebetriebes mit großer Kompetenz und Fachwissen.
– gute bühnentechnische Kenntnisse und Grundorientierung bzgl. der Sicherheitsrichtlinien
im Theater (spez. Berufsausbildung oder Studium vorteilhaft).
– vorausschauende Kooperation mit allen technischen und künstlerischen Abteilungen im komplexen Proben- und Vorstellungsbetrieb.
– EDV-Kenntnisse für Textverarbeitungen, Erstellung von Arbeitsbüchern, Szenarien und Protokollen.
– problemloser Umgang mit Klavierauszügen, technischen Zeichnungen und Tabellen.
– ausgezeichnete Deutschkenntnisse sowie gute Englischkenntnisse (weitere Fremdsprachen erwünscht).
– Kommunikationsstärke bei der Leitung der Abteilung, welcher auch die Souffleusen angehören.
– Organisationstalent für die Erstellung von Dienstplänen und kurzfristigen Dispositionen.
– Technische Versiertheit für die Inspizienten-Anlagen in allen Spielstätten. (Organisation der Funktionstüchtigkeit, ständige Modernisierung usw.)
– Kenntnis und Anwendung betrieblicher und gewerkschaftlicher Vereinbarungen.
– hohe Flexibilität, Selbstständigkeit, Leitungskompetenz als Bühnenvorstand, ausgeprägte Teamfähigkeit, Stressresistenz und Sensibilität für künstlerische Prozesse.
– Bereitschaft für theaterspezifische Arbeitszeiten und Teilnahme an Gastspielen.

Ihre aussagekräftige Bewerbung schicken Sie bitte bis zum 30.4.2019 an folgende Mail-Adresse: herbert.stoeger@burgtheater.at
oder postalisch an Des. künstlerische Direktion Martin Kušej, z.Hd. Herbert Stöger, Burgtheater, Universitätsring 2, 1010 WIEN.
(Eine Rücksendung erfolgt nur nach gesonderter Vereinbarung.)

Jetzt teilen