Administrative Mitarbeit – Projektabteilung (Karenzvertretung)

Das Österreichische Filminstitut ist Österreichs größte Kinofilmförderung (www.filminstitut.at) und schreibt folgende Stelle zur baldigen Besetzung aus:

Administrative Mitarbeit in der Projektabteilung

m/w/d – 32 Wochenstunden – befristet bis 31.12.2025 (Karenzvertretung)

Aufgabenbereiche

·                Administration der Einreichungen für Projektentwicklungs- und Herstellungsförderungen

·                Vor- und Nachbereitung von Kommissionssitzungen

·                Prüfung des jährlichen Verwertungsreportings geförderter Filme mit statistischer Aufbereitung

·                Beratung zu Recoupment und Verwertung

·                Administration des Fristenmanagements geförderter Projekte

·                Pflege von Datenbankeinträgen

·                Allgemeine Mitarbeit in der Projektabteilung

Fachliche Anforderungen

·                Sie verfügen über eine einschlägige Ausbildung im betriebswirtschaftlichen oder buchhalterischen Bereich.

·                Sie haben Berufserfahrung im Bereich Buchhaltung oder einer Tätigkeit im (Kino-)Film-Bereich.

·                Sie haben sehr gute Kenntnisse in den Microsoft-Standardprogrammen, insbesondere Excel.

·                Sie verfügen über perfekte Deutsch- und solide Englisch-Kenntnisse (weitere Fremdsprachenkenntnisse von Vorteil).

Soziale Kompetenz

·                Sie sind ein zahlenaffiner Mensch mit analytischen Fähigkeiten und großer Sorgfalt.

·                Sie arbeiten gerne im Team, sind serviceorientiert und zuverlässig.

·                Eigeninitiative und Verantwortungsbewusstsein zählen zu Ihren wesentlichen Eigenschaften.

Wir bieten

·                den Einstieg in eine spannende Branche mit viel Entwicklungspotential,

·                ein angenehmes Arbeitsumfeld mit der Möglichkeit von teilweisem Home-Office,

·                die Möglichkeit zu interner und externer Weiterbildung,

·                ein Brutto-Monatsgehalt ab EUR 2 640,– bei 32 Wochenstunden, je nach Qualifikation und Berufserfahrung

Wen wir besonders zur Bewerbung ermutigen möchten:
Wir ermutigen ausdrücklich Personen mit Diskriminierungserfahrung zur Bewerbung. Sie können in Ihrer Bewerbung gerne Angaben zu Ihrer Selbstbezeichnung machen, wenn Sie das möchten.

Ihre aussagekräftigen Unterlagen schicken Sie bitte per Mail an: bewerbung@filminstitut.at

Auch bei Fragen können Sie sich an diese Mailadresse wenden. Bitte teilen Sie uns mit, falls Sie für das Gespräch Barrierefreiheitsbedarf haben.

Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung beim Filminstitut entstehen, können leider nicht ersetzt werden, Gespräche können jedoch gerne auch online stattfinden.

Ende der Bewerbungsfrist ist der 30. Juni 2024

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt.
0 Artikel - 0,00