kupfbalkon

Kulturinitiativen im Kulturkampf

bald vielleicht auch in den Niederlanden und in Frankreich droht, hat gravierende Auswirkungen und könnte Europa auf Jahrzehnte hinaus prägen. Freie Kulturinitiativen stehen täglich an der Front dieses Kulturkampfes – theoretisch und ganz praktisch. Als es 2015 darum ging, Geflüchteten akut zu helfen, haben sich viele in ihren Vereinen oder...

Wie gewinnen „wir“ den „Kulturkampf“?

Ein Gespenst namens “Kulturkampf” geht um: PolitikerInnen drohen ständig mit Budgetkürzungen, Rechtsextreme attackieren zeitgenössische Kulturinitiativen und -veranstaltungen, eine Querfront von Identitären bis hin zum Politischen Islam mobilisiert gegen einen liberaler Kulturbegriff. Was können wir tun? Gabriele Kepplinger “Was in Diskursen nicht gesagt wird, wird schlicht und ergreifend auch...

Sicherheit geht vor

...überhaupt den bisherigen Inflationsverlust auszugleichen. Kulturinitiativen unter Druck Dass diese Geldentwertung reale Auswirkungen hat, wird auch in den Finanzzahlen unserer Mitglieder sichtbar: In den letzten vier Jahren lag die Zahl jener Kulturinitiativen, deren Ausgaben ihre Einnahmen übersteigen, konstant zwischen 35 % und 40 %. Alleine im Jahr 2015 haben 24...

Rechte fallen nicht vom Himmel

...und allzu rasch wird der Kulturkampf ausgerufen und das christliche Abendland in Abschottungsmanier nach Außen beschworen – in solch einem Klima kann sogar der Windischgarstener Pfarrer Gerhard Maria Wagner, der vom Vatikan zum Linzer Hilfsbischof bestellt wurde, seine vorgestrigen Ideen an die gar nicht mehr so braven Schäfchen der katholischen...

Mit der Fackel in der Hand durch den Wald!

...ausgewiesenen 8,2 Millionen oder 4,78 für den Ansatz Freie Zeitkultur doch eher wie Haselnüsse aus. Wenn man dann in diesem Budgetansatz noch einmal splittet und die Aufwendungen für Kulturinitiativen und Kulturentwicklungsarbeit herausfiltert, will heißen, den uns betreffenden Posten betrachtet, bleiben erstaunliche 1,46%  übrig. Das kann unsereine, eine im Kulturkampf gegerbter...

Rechtsruck und Spardruck

...Postens für freie Kulturinitiativen, schlicht kein Knödel da sei. Auch die Basisdatenerhebung der IG KIKK, die anschaulich machte, wie relevant Freie Kulturarbeit für Kärnten (bei gleichzeitig notorischer Unterförderung) ist, konnte an dem politischen Unwillen nichts ändern. 2016 wird in Kärnten das  Jahr der Freien Szene werden. So hat es der...

Ausschußware Kulturausschuß

...ohne den Symbolcharakter von großen Namen als Feindbildern nicht funktioniert. Die KUPF und ihre Kulturinitiativen als „linkes Netzwerk“ zu bewerben, erwies sich als Desaster für die FPÖ. Seitdem gibt es auch kaum direkte Angriffe mehr auf die eigentlichen politischen Opponenten der FPÖ im Kulturbereich, die Szene der autonomen Kulturarbeit. Denn...
IMG_20160826_102730_cut.jpg

Politisch motivierter Einbruchsdiebstahl bei der KUPF

…der Büroräume der KUPF den Hitlergruß zeigten. Auch ein ähnliches Transparent der Kulturinitiatve KAPU wurde schon zweimal beschädigt. Der Kulturkampf der Rechten nimmt damit immer aggressivere Formen an. Die KUPF sieht es als ihre Aufgabe, sich gesellschaftspolitisch gegen jede Form des Rassismus und Nationalismus zu stellen, und wird sich auch…

Versuch einer Bilanz

...werden, wobei nach und nach das Fremde, Aufgepfropfte, zwar nicht als schlecht, aber doch als nichtdeutsch erkennbar gemacht werden müsste.“ (Andreas Mölzer, 1980, Kulturberater des Kärntner Landeshauptmannes) „Ohne werteverteidigenden Kulturkampf ist eine Überwindung des linken Kulturfaschismus nicht möglich. Bürgerliche Feigheit und Borniertheit haben diesen Kampf bisher sabotiert. Da die geistige...

Erklärung der Kulturplattform Oberösterreich

...Widerstands. Dieses andere Österreich gilt es zu stärken, den sich formierenden Widerstand gleichsam inhaltlich wie aktionistisch mitzutragen. Kulturschaffende, KünstlerInnen und Kulturinitiativen sind aufgerufen, jedeR auf ihre/seine Art Aufklärung und Widerstand zu leisten, sei es durch Boykott, Protestaktionen oder auch durch konsequentes und bewußtes Weiterarbeiten im eigenen Feld. Die Kunst- und...

Wachsamkeit und Aufmerksamkeit

…nutzen.

Auch wenn es politischen VertreterInnen leid ist um die Zeiten des Teilen und Herrschens. Auch wenn es für die GönnerInnen auf den Regierungsbänken angenehm war, sich der Ruhe an der Basis versicherten. Diese Zeiten sind vorbei.

Vorbei sind auch die Zeiten des Kulturkampfes. Des Kulturkampfes wie er in den…