Jurierte Projekte 2010

https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/mit-sicherheit-2010/einreichungen-2010/13-die-betriebclowns/

Maskerade | Kollektiv Helletsgruber https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/mit-sicherheit-2010/einreichungen-2010/14-maskerade/

Terorist Tamagotchi | servus.at https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/mit-sicherheit-2010/einreichungen-2010/17-terrorist-tamagotchi/

Keine Sorge! – Wir sichern eure Unsicherheit | maiz / Klub Zwei https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/mit-sicherheit-2010/einreichungen-2010/19-keine-sorge-wir-sichern-eure-unsichheit/

Unsere tägliche Verunsicherung gib uns heute… | Forum Interkulturalität / Migrawood https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/mit-sicherheit-2010/einreichungen-2010/20-unsere-taegliche-verunsicherung-gib-uns-heute/

Dem Verbrechen auf der Spur | Pangea – Interkulturelle Medienwerkstatt https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/mit-sicherheit-2010/einreichungen-2010/21-dem-verbrechen-auf-der-spur/

Garstner Hochsicherheitsmatch |…

Jurierte Projekte

Freiwerk https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/abseits-2009/einreichungen-09/15-kulturarbeit-2-0/

Marginalie | Forum Interkulturalität https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/abseits-2009/einreichungen-09/17-marginalie/

MISS HANDELT! | Medien Kultur Haus Wels/REIZEND! https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/abseits-2009/einreichungen-09/18-miss-handelt/

Pangea goes abseits | Interkulturelle Medienwerkstatt Pangea https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/abseits-2009/einreichungen-09/19-pangea-goes-abseits/

public noise | Kulturverein Dezibel https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/abseits-2009/einreichungen-09/20-public-noise-die-dezibelisierung-vorchdorfs/

Ins Zentrum | Matthias Schlägel & Siegfried Weindl https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/abseits-2009/einreichungen-09/26-ins-zentrum-vernetzung-sichtbarmachung-der-rohrbacher-elektronischen-musik-in-der-wahrnehmung-der-oberoesterreicherinnen/

Jurierte Projekte

href=“https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/machtdemokratie-2008/einreichungen-08/08-macht-kommt-von-machen/“>https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/machtdemokratie-2008/einreichungen-08/08-macht-kommt-von-machen/

volk:macht:demokratie | Kollektiv https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/machtdemokratie-2008/einreichungen-08/09-volkmachtdemokratie/

electro:lobby | Contrust https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/machtdemokratie-2008/einreichungen-08/16-electrolobby/

„Sag mal spinnst du?“ Oder „Immer im Zimmer“ | KunstRaum extended https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/machtdemokratie-2008/einreichungen-08/22-sag-mal-spinnst-du-oder-immer-im-zimmer/

Heterotopien | maiz https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/machtdemokratie-2008/einreichungen-08/25-heterotopien/

anstatt: „Ich will ins Netz – Wir sind das Netz“ | Funkfeuer Bad Ischl https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/machtdemokratie-2008/einreichungen-08/27-anstatt-ich-will-ins-netz-wir-sind-das-netz/

Stille Post oder Hörstörung | team:kmr https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/machtdemokratie-2008/einreichungen-08/33-stille-post-oder-hoerstoerung/

Macht – Demokratie |…

Antworten der ÖVP OÖ

…2000 „Zeit“ in Wels Millenniumsprojekte: landesweite Kulturanimation „Zeitreise“ (2000) Gemeinde – Kultur – Wettbewerb (2000) Gründung des OÖ. Museumsverbundes zur Koordination der über 250 Heimatmuseen (2001) Landesumspannendes Gotik-Projekt (2002) Landesausstellung 2002 „Feste Feiern“ in Waldhausen Durchführung des Stelzhamer-Jahres in ganz Oberösterreich Landesumspannende Aktion „Worauf wir stehen“ (2003) Landesweites Jubiläum „25…

Zahlenspiele

...auf knapp 62 Mio. Euro über 54% des Kulturbudgets ausmachen, gegenüber einem Anteil von 50,42% im Rechnungsabschluss 2001. Das ordentliche Budget für alle Landeseinrichtungen (aus der Budgetgruppe 2 kommen zusätzlich das Landesmuseum, -archiv, -bibliothek und das Stifterhaus hinzu) und die verpflichtenden Zahlungen für die Einrichtungen der Stadt Linz (LIVA) machen...

Wie ich mit meinem Archiv gewinne

einem lebendigen Archiv gibt? Beim Sinnieren darüber fällt mir ein hervorgehobener Satz in der Ausschreibung auf: …wobei Archiv hier in jedweder Form zu begreifen ist. Tatsächlich, es gibt bei uns auch noch ein ganz anderes „Archiv“ – nämlich die in vielen Jahren entstandenen ungeschriebenen Gesetze für die Arbeit im Verein:...

macht:politik

Einreichfrist endet am Montag, 14. Jänner 2002. Bis zu diesem Zeitpunkt (Poststempel) müssen Projektbeschreibung und Finanzierungsplan an die KUPF – Kulturplattform Oberösterreich, Hofgasse 12/1, 4020 Linz geschickt worden sein. Die Juryentscheidung fällt im Februar 2002. Die Auszahlung der Fördergelder erfolgt frühestens ab Mai 2002. Der Projektbeginn muss noch im Jahr…

08 | cartographies of life II

…Wissen, das sich ständig verändert und somit ein ?lebendes Archiv des Wissens? formt. Diesem lebenden Archiv wird ein Archiv gegenübergestellt, dass Leben selbst archiviert: das Archiv einer Saatgut-Samenbank. Ursula Hansbauer und Wolfgang Konrad haben mit dem Projekt cartographies of life 2002 an der Wiener Akademie der bildenden Künste diplomiert.

Lorbeeren für das Stadtarchiv

Das Linzer Stadtarchiv stellt sich der NS-Zeit, erzählt uns Andi Wahl   Das Archiv der Stadt Linz hat viel um die Ohren. Es gilt nicht nur alles (selbst den E-Mail-Verkehr des Herrn Bürgermeisters) zu archivieren, sondern es müssen auch laufend Anfragen schnell und korrekt beantwortet werden. Wenn diese Arbeiten (und...

Wider die Teletubbyverdichtung

...ganz massiv aus dem Kunst- und Kulturbereich kritisiert wurde. Dieser Widerstands-Hype ist vorbei und vieles ist Alltag geworden. Was hat sich für Kunst und Kultur zum Negativen verändert oder gibt es ohnehin eine Kontinuität der Verschlechterungen auch bei den vorgehenden Regierungen? Bernhard: Also eines muss ganz klar gesagt werden: Einschneidende...

FEM.POP – Musik, Betrieb, Geschlecht

ich! So fühle ich mich repräsentiert! Ein Archiv ist ja (meist) eine Auswahl, die davon abhängt, wer welchen Datensatz archivierenswert befindet. Wenn es die Möglichkeit gibt, mitzubestimmen, was archiviert werden soll, bietet das – gerade auch im Bereich der Sichtbarmachung von Musikerinnen – große Vorteile. Weit mehr als eine Datenbank...

Juryierung Innovationstopf 2002

Am 15. Februar 2002 wählte eine fünfköpfige Jury aus den 33 eingereichten Projekten zum Innovationstopf 2002 elf zur Förderung durch das Land Oberösterreich aus. Die öffentliche Jurysitzung fand im Kunstraum Goethestraße statt.

33 Einreichungen gab es für den Innovationstopf „macht:politik“. Für alle eingereichten Projekte lag der Förderbedarf bei 468.760,91

Kupf 2001

sehen, näheres dazu auf Seite 13. Auch die Beteiligung am Nationalen Komitee zum Internationalen Jahr der Freiwilligen (Seite 10) reiht sich in diesen Schwerpunkt ein. Kultur von MigrantInnen ist 2001 weiterhin ein zentraler Bereich unserer Arbeit, gibt es hier doch noch viel Bewusstseinsarbeit zu leisten. Der Innovationstopf 2001 (die Jurysitzung...

Eine Chronologie

...und Durchführung des Symposiums. (siehe Ausschnitte des Protokolls im Kasten) Jänner 2001 Kalkulation und Programmvorschlag werden an den LKB-Vorsitzenden wie vereinbart geschickt. Für die Erstellung der Kalkulation eine professionelle Kulturmanagerin (Mag. Hummer) betraut. Jänner – März 2001 Programmvorschlag und Kalkulation werden von der Gruppe an die Vorsitzenden der LKB-Fachbeiräte und...

Positionspapier: Die Post bringt alle um? (2001)

…vergünstigten Postzeitungsversand) nicht mehr rückvergütet (1999 noch ca. eine Milliarde, 2001 immerhin noch 200 Millionen ÖS). Schuld daran ist natürlich auch nicht die zuständige Ministerin Forstinger: Sie habe nur die Möglichkeit, die Veröffentlichung der Tarife und somit deren Inkrafttreten zu unterbinden. (Was auch nicht so gut wäre: Dann würden nämlich…

Ich möchte Teil einer Jugendbewegung sein

...verwaltet. 2001 versprachen die Zuständigen und Verantwortlichen der Stadt und des Landes (noch im Rausch der Begeisterung über das Konzept ?KAPUneu?), den in Folge logischerweise enorm gestiegenen Finanzbedarf des Hauses durch jährliche zusätzliche Förderungen zu decken. Nicht erst seit 2001 erweitert die KAPU ihr Programm in qualitativer und quantitativer Weise....

13 | prozess_archiv_linz/mitte

…verwirklicht werden. Um diesem Diskurs gesellschaftsrelevante Bedürfnisse, Aspekte und Qualitäten hinzuzufügen will das „prozess_ archiv_linz/mitte“, als eigenständiges Modul die Entwicklung des Areals aktiv und interdisziplinär begleiten. Wesentliches Ziel ist soziale wie kulturelle Aspekte verstärkt zu berücksichtigen, Bedürfnisse aufzuzeigen und zu integrieren sowie Strukturen zu entwickeln, die vor -und nachhaltig auf…

Stichwort – vom Altpapier zum Infopool

Im Archiv über Frauen Organisationen und -Initiativen stöbern Elisabeth Frysak und Margit Hauser   Die autonome Frauenbewegung und die Lesbenbewegung gehören zu den prägendsten und lebendigsten sozialen Bewegungen der Gegenwart. Gleichzeitig droht ihnen so stark wie vielleicht keiner anderen Bewegung vergessen, totgeschwiegen, entstellt zu werden. Frauen- und Lesbenarchive weltweit sehen...

Willkommen!

...des 2002 gegründeten Vereins, wollten die Unmöglichkeit,Räume zu finden um künstlerisch kreativ zu sein in Vöcklabruck nicht mehr hinnehmen und haben ein Vereinslokal zum Werkraum, Atelier und Galerie umgemodelt. Der eigene Schwerpunkt von GaxGax liegt in der Raumgestaltung, Mode und Design. Förderung der Kreativität von Jugendlichen und Kindern durch Workshops,...

Das „Ende der Gemütlichkeit“

gesellschaftlichen Paradigmenwechsel wurde durch eine breite Protestbewegung der KünstlerInnen geprägt. Eine Repolitisierung breiter Gesellschaftsschichten fand statt. In diesem Umfeld wurde die Ausschreibung des Festivals der Regionen 2001 präsentiert. „Das Ende der Gemütlichkeit“ als Thema ließ ein kritisches und kontroversielles Festivalprogramm erwarten. Der Mut des Festivalvorstandes, das FdR 2001 in diesem...

Wider die Lethargie!

...wir am 23. November beim „Offcamp“ vertiefend mit allen Interessierten diskutieren wollen und schon jetzt herzlich dazu einladen. Wider die Lethargie!   [1] Vgl. Rubia Salgado in „Kultur, Arbeit, Misere“: „Es geht darum, auf dem Weg [zum Hegemonialen] Spannung zu schaffen; sich in Spannung zu bewegen.“ [2] Vgl. Kulturpolitische Mitteilungen,...